Der Traum von der EM

Lieben ihren Sport über alles: die Hip-Hopperinnen der Killa Kidzz. (Foto: F. Bolz)

Junge Hip-Hopperinnen suchen Sponsoren für internationalen Start

Langenhagen (ok). Die Hip-Hopperinnen der Killa Kidzz – im vergangenen Jahr auch auf internationalem Parkett in Glasgow erfolgreich (das ECHO berichtete) – starten wieder richtig. Mit einer neuen Choreographie und bunten Outfits ertanzten sich die begabten Killa Kidzz bei der Deutschen Meisterschaft der United Dance Organisation (UDO) in Pforzheim in der Kategorie unter 14 den Vizemeistertitel, nachdem sie zuvor in Wilhelmshaven Norddeutscher Meister geworden waren. In den Osterferien hatten sich die Neun- bis 13-Jährigen täglich intensiv auf die Deutsche vorbereitet, haben hart und diszipliniert trainiert. Ein Titel, der die Qualifikation für die Europameisterschaft im Streetdance in Veidhoven/Holland bedeutete. Aber: Die 14 Mädchen, für die der Zusammenhalt ganz wichtig ist, werden die dreitägige Reise nicht antreten, Kosten für Outfits, Teilnahmegebühren, Anreise und Übernachtung sind für viele der Eltern zu hoch; finanzielle Unterstützung gibt es nicht.
Jetzt nehmen die Killa Kidzz bei der European Masters of Dance der IVM einen neuen Anlauf und wollen bei der Norddeutschen Meisterschaft in Hameln zeigen, was in ihnen steckt. Ziel ist die Europameisterschaft in Ludwigshafen. Die Mädchen der Tanzschule würden sich über Spenden freuen, die ihnen den Traum von der Europameisterschaft ermöglichen könnten. Wer die begabten Tänzerinnen unterstützen möchte, kann gern www.leetchi.com/c/udo-em-veldhoven anclicken.