Der Wolf ist das erste Thema

Das Organisationsteam: Ingrid Wolkenhauer (von links), Birgitt Fuhrmann, Hartmut Fuhrmann, der das Plakat entworfen hat, Axel Siebert und Heinz Wolkenhauer. (Foto: O. Krebs)

„Junge Alte“ laden für Mittwoch, 16. Januar, ab 19 Uhr ins Schützenhaus ein

Langenhagen (ok). Sie nennen sich die „jungen Alten“ im Schützenverein Kaltenweide und starten in diesem Jahr mit einer ganz neuen Idee. Regelmäßig sollen im Schützenhaus in Kaltenweide Veranstaltungen über die Bühne gehen, die nicht nur die jungen und alten Schützen – von denen es unter den mehr als 300 Mitgliedern immerhin 80 gibt, die älter als 60 Jahre sind – ansprechen. Los geht es am nächsten Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr im Schützenhaus; der Eintritt ist frei. Thema: die aktuelle Lage zum „Wolf in Niedersachsen“. Fachkundiger Referent ist Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft in Niedersachsen. Und im März soll es dann mit den Zukunftschancen in Sachen Elektromobilität weitergehen. Es sind regelmäßige Termine geplant. Eine Voranmeldung unter der Telefonnummer (0511) 77 42 02 ist wünschenswert. Am besten am Sonntag, 13. Januar, zwischen 11 und 14 Uhr sowie am Dienstag, 15. Januar, ab 17 Uhr.