Die Abi-Themen blieben ähnlich

Blättern interessiert in Claudia Schnehages Abi-Arbeiten aus dem Jahre 1987 (von links): Sek II-Leiterin Regine Klinke, Claudia und Johannes Schnehage.Foto: O. Krebs

Ehemaligentreffen am Sonnabend, 21. April, in der IGS

Langenhagen (ok). Manches ändert sich auch nach 25 Jahren nicht. Im Vergleich zu 1987 ist die Welt sicherlich schnelllebiger geworden, die Informationsflut ist mit dem rasanten Fortschritt der Technik stark angestiegen. Aber die Themen für die Reifeprüfung, die sind doch größtenteils ähnlich geblieben. Das hat auch Claudia Schnehage, geborene Böckle, festgestellt, als sie jetzt an der IGS zusammen mit ihrem Sohn Johannes in ihren Abiturarbeiten stöberte. "Die Landwirtschaft Ägyptens" lautete das Thema in Erdkunde, mit dem sich Claudia Schnehage – sie lebt heute mit ihrem Mann und zwei Kindern in Bissendorf – damals intensiv schriftlich auseinandersetzen musste. Landschaftshaushalt und Umweltprobleme wurden in den schriftlichen Prüfungen ebenso behandelt wie Märchendichtung im Mündlichen. In Religion mussten sich die Reifeprüflinge dem Thema "Jesus zwischen arm und reich" stellen; in Werte und Normen dagegen ging es eher um "Triebnatur und Zivilisation"; Japan und China wurden schon vor einem Vierteljahrhundert als Großmächte angesehen. 80 Abiturientinnen und Abiturienten verließen damals die Integrierte Gesamtschule Langenhagen, um ihren weiteren Lebensweg anzutreten; sie alle sind für Sonnabend, 21. April, um 15 Uhr zu einer Schulführung eingeladen, um 16 Uhr startet dann das weitere Programm. Treffpunkt ist vor der Aula an den Seiteneingängen. Wer Lust hat, kann dann auch seine schriftlichen Ergüsse mit nach Hause nehmen; die Schulleitung der IGS bewahrt die Abiturarbeiten grundsätzlich 25 Jahre lang auf. Aber nicht nur ehemalige Abiturientinnen und Abiturienten sind herzlich willkommen, genauso gern können Abgängerinnen und Abgänger der zehnten Klassen aus dem Jahre 1984 dazustoßen, und prinzipiell steht die schon traditionelle Veranstaltung jedem ehemaligen Langenhagener Gesamtschüler offen.