Die Arbeiten beginnen im Juli

Weiherfeld: Lärmschutzwand entsteht an der Bahn

Langenhagen. Auf der östlichen Seite der Bahnstrecke lässt die Stadt Langenhagen in dem Abschnitt zwischen der Straße Herrenfeld und Altenhorsterstraße eine Lärmschutzwand errichten. Mit den Arbeiten, die nur von der Gleisseite ausgeführt werden können, soll in der zweiten oder dritten Juliwoche im nördlichen Bereich (Herrenfeld) begonnen werden. Die ausführende Baufirma wird daher wochentags, überwiegend in der Zeit von 23.10 Uhr bis 4.50 Uhr arbeiten, weil in dieser Zeit auf der Strecke keine Züge fahren.
Die Stadt weist darauf hin, dass es bei vereinzelten Maßnahmen etwas lauter werden könnte, und bittet insbesondere die Anwohner um Verständnis.
Die Errichtung der insgesamt knapp 440 Meter langen Lärmschutzwand wird etwa eineinhalb Monate dauern. Voraussichtlich Anfang September soll die Baumaßnahme an der Bahnstrecke in der Höhe der Altenhorsterstraße abgeschlossen sein.