Die authentische Atmosphäre

Die Nürnberger Altstadt.

Studienreise der Politischen Bildung: Mit der VHS nach Nürnberg

Langenhagen. Eine viertägige Bus-Studienreise der Volkshochschule führt vom 16. bis 19. April nach Nürnberg. Wie nur wenige andere deutsche Städte sah sich Nürnberg nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Erbe des Nationalsozialismus konfrontiert. Heute möchte die Stadt ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen - unter anderem mit dem Menschenrechtspreis, den Nürnberg seit 1995 vergibt.
Nach einem Rundgang durch das historische Stadtzentrum erkunden die Reisenden das ehemalige Reichparteitagsgelände und das Dokumentationszentrum, das sich der Zeit der Nürnberger Reichsparteitage und der nationalsozialistischen Architektur am Beispiel des Reichsparteigeländes widmet. Im Nürnberger Justizpalast erinnert eine Dauerausstellung an die Nürnberger Prozesse, die maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Völkerrechtes bis in die Gegenwart hatten.  Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Eine Führung durch das Albrecht-Dürer-Haus erinnert an den berühmten Maler und vermittelt die authentische Atmosphäre eines unzerstörten Bürgerhauses aus Nürnbergs Blütezeit. DDas genaue Programm sowie die besonderen Anmeldeformulare sind in den Geschäftsstellen der Volkshochschule Eichenpark und im VHS-Treffpunkt erhältlich. Die Reise kostet 435 Euro im Doppelzimmer.  Anmeldeschluss ist der 1. Februar. Anmeldungen werden persönlich, schriftlich, per Fax (7307-97 18) oder per E-Mail (info@vhs-langenhagen.de) entgegen genommen.