Die Baugenehmigung liegt vor

Vom Vereinsheim ist nur noch Schutt übrig geblieben.

Vereinsheim des TSV KK abgerissen

Krähenwinkel (ok). Viele Gespräche mit Stadt und Stadtwerken waren nötig; eine lange Vorbereitungsphase liegt hinter den Verantwortlichen desTSV KK, aber Mitte Juli ging es endlich los. Das alte Vereinsheim am Stucken-Mühlen-Weg wurde innerhalb weniger Tage mit dem Bagger abgerissen, die Baugenehmigung für den Neubau liegt vor, und die Detailplanungen beginnen.
"Besonders die Frage der Versorgung des Neubaus mit Frischwasser hat im Vorfeld sehr viel Zeit in Anspruch genommen", sagt Marina Becker, stellvertretende Vorsitzende beim TSV KK. Auch das Thema Löschwasser musste zwischen den Behörden, dem TSV KK und letztendlich der Feuerwehr erörtert werden. Denn: Die Pläne der vorhandenen Versorgungsleitungen seien nicht vollständig gewesen, manche Leitungen seien erst beim Abriss entdeckt worden. Marina Becker: "Die Strom- und Wasserversorgung für das Schützenhaus und die DLRG muss während der gesamten Abriss- und Bautätigkeit sichergestellt sein, die Versorgung erfolgte bisher über das alte Gebäude." Eine weitere Herausforderung: Umkleide- und Duschmöglichkeiten bis zur Fertigstellung des neuen Sportheimes.
Vor dem Abriss wurde das Sportheim noch einmal intensiv genutzt. Die Feuerwehr beschäftigte sich unter realen Bedingungen mit dem Thema "Kinder zündeln im Abbruchhaus".