Die Besten hatten jeweils 99 Ring

Haben alles im Griff: Klaus Mesenbrink (Auswertung, von links), Michael Seehawer (Teamführer Heitlinger Jungs) und Daniel Hilbert (Organisator).

Heitlinger Jungs gewinnen das Vergleichsschießen

Heitlingen. Auf dem Kleinkaliber-Stand fand das Vergleichsschießen der Heitlinger Vereine statt. Teilgenommen haben jeweils acht Personen von der Feuerwehr Heitlingen, den Heitlinger Jungs und dem Schützenverein. Jeder Teilnehmer hatte drei Probeschüsse, bevor zweimal fünf Schuss in die Wertung gingen. Um den Wettbewerb etwas spannender zu machen, gibt es zwei Bonusrunden. Eine davon ist offen und die andere ist geheim. Der Teilnehmer mit der jeweils höchsten Ringzahl in der Bonusrunde bekommt dann nochmal fünf Ring dazu. In diesem Jahr setzten sich die Heitlinger Jungs erfolgreich mit 770 Ring durchsetzen und sicherten sich damit den ersten Platz. Auf dem zweiten Platz kam der Schützenverein mit 763 Ring. Der dritte Platz ging an die Feuerwehr mit 744 Ring. Beste Einzelschützen mit jeweils 99 Ring waren Daniel Hilbert, Stefan Rust und Kurt Seehawer.