Die Frau für alle Fälle

Standing Ovations für Waltraud Krückeberg (Mitte): Reinhard Cichowski (links) und Karin Saremba (rechts gratulieren zur Ehrenmitgliedschaft.Foto: D. Thiele

Präventionsrat ernennt Waltraud Krückeberg zum Ehrenmitglied

Langenhagen (dt). „Sie sind unser Goldstück!“ Passender hätte es Karin Saremba, neue Vorsitzende des Präventionsrates, wohl kaum ausdrücken können. Waltraud Krückeberg, Ehrenbürgerin von Langenhagen und bisherige Vorsitzende des Präventionsrates, hatte ihr Amt zur Verfügung gestellt und wurde von den übrigen Mitglieder jetzt zum Ehrenmitglied ernannt. Als Gründungsmitglied war sie die vergangenen zehn Jahre stets mit viel Engagement und Herzblut dabei und hatte dafür gesorgt, dass viele Spenden an den Verein gehen konnten. Sie sei eine „Frau für alle Fälle“ , so Reinhard Cichowski und der „Motor“ des Präventionsrates. Geehrt mit einer Silbermünze, der Sondermedaille zum 700-jährigen Stadtjubiläum der Stadt Langenhagen, dankte Krückeberg den Ratsmitgliedern. „Ich bin überrascht, und diese Art der Ehrung ist für mich etwas ganz Besonderes!“ Die Münze sei jedoch nicht als Abschieds- sondern als Anerkennungsgeschenk zu verstehen, da sich Krückeberg nicht ganz aus dem Präventionsrat zurück ziehen möchte. „Mit Rat und Tat“ wolle sie die Arbeit dort weiter begleiten.
Neue Vorsitzende ist nun Karin Saremba, vertreten durch Reinhard Cichowski und Joachim Balk. Weitere Ämter werden von Ralf Jurczyk (Schriftführer), Manfried Leymann (Schatzmeister), die vier Beisitzer Ursula Jensen, Klaus Waschkewitz, Claudia Matern und Anne Kirchenbüchler sowie die Kassenprüfer Eckart Jakob und Manfred Preis übernommen.