Die Idee eines Kulturringes

Ist im Mai verstorben: Arnold Engelke.

Arnold Engelke war die treibende Kraft

Langenhagen (ok). Mehr als 70 Jahre hat er mit und für die Musik gelebt. Arnold Engelke, der im Mai verstorben ist, hat mehr als zwei Jahrzehnte den Langenhagener Singkreis mit großem Engagement geleitet. Er hat die „Harmony Brothers“ gegründet und auch das Zepter bei den „Zellerie Brüder und Schwestern“ in der Hand gehabt. Auch bei der Kaltenweider Liedertafel war Arnold Engelke mit von der Partie. Und was viele vielleicht noch nicht wissen: Er hatte die Idee in Langenhagen einen Kulturring zu gründen und hat ihn mit Gerda Negraßus und dem Ehepaar Paschen ins Leben gerufen. Darauf hat uns jetzt seine Witwe hingewiesen. In diesem Jahr stand das 25-jährige Jubiläum an. Neben seiner großen Professionalität zeichneten ihn sein Humor, sein Witz, seine Geselligkeit und sein starkes soziales Engagement aus. Er hatte stets ein offenes Ohr für die Freuden, aber auch für die Sorgen und Nöte seiner Mitmenschen.