Die Krähenwinkler Kobolde bleiben

Schulkinder, Erzieherinnen und Eltern freuen sich, dass es im Sommer weitergeht. (Foto: O. Krebs)

Betriebserlaubnis für Kita-Hort noch einmal verlängert

Krähenwinkel (ok). Die 16 Kobolde dürfen auf jeden Fall noch ein Jahr länger in Krähenwinkel bleiben: Sie wohnen im Hort der Kita auf dem alten Sportplatz der Grundschule. Und dank des Engagements der Elternvertreter ist die Betriebserlaubnis jetzt um ein weiteres Jahr verlängert worden. Eine Entscheidung, über die die Eltern und auch die Kinder sehr froh und dankbar sind. Andreas Kurth: "Der Hort ist wegen seiner Flexibilität für uns die richtige Alternative zur Ganztagsschule." In Krähenwinkel gibt es an der Wiesenstraße noch einen zweiten Hort, der mit der Grundschule kooperiert und auch die Zeiten der Ganztagsbetreuung ergänzt. Die Betreuung der beiden erfahrenen Erzieherinnen Inge Caché und Heike Rietschel sei qualitativ hochwertig mit einem sehr guten Betreuungsschlüssel. Justyna Kurth: "Die Betreuung der Grundschulkinder durch ihre vertrauten Erzieher über einen Zeitraum von vier Jahren gewährleistet." Für diese qualitative Betreuung zahlten die Eltern. Es gebe eine Warteliste, der Bedarf sei trotz Ganztagsschule offensichtlich da. Eine Entwicklung, die auch die Stadtverwaltung gesehen hat.