Die Spuren der Seidenstraße

Märchenhaftes und Faszinierendes erwartet die Reisenden an der Seidenstraße.

VHS-Studienreise nach Usbekistan

Langenhagen. Die usbekischen Städte Taschkent, Chiva, Buchara, Samarkand und Schahrisabs gehörten einst zu der legendären Seidenstraße, geprägt durch die drei großen Kulturkreise Persien, Indien und China. Auf einer elftägigen Flug-Studienreise der VHS vom 25. März bis zum 5. April können die Reisenden diese Städte mit ihrer glanzvollen Vergangenheit und ihren Sehenswürdigkeiten kennen lernen. Johann Wolfgang von Goethe hat mit seinem west-östlichen Diwan dazu beigetragen, dass die Namen Samarkand und Buchara bis heute einen märchenhaften und faszinierenden Klang haben. Minarette, Kuppeln, Basare, Kulturstätten und Naturschönheiten: Die Reise zeigt Besonderes und Typisches in fünf faszinierenden Städten. Die Altstädte Buchara und Chiva gehören zum schützenswerten Kulturgut der Menschheit (UNESCO). Nähere Informationen über den genauen Reiseverlauf sowie die besonderen Anmeldeformulare sind erhältlich in den Geschäftsstellen der Volkshochschule im Eichenpark und im „Treffpunkt“ unter der Telefonnummer (0511) 7307-9703 oder unter www.vhs-langenhagen.de.