Die Suche nach etwas Wärme

In der Inszenierung wird den kleinen unscheinbaren Dingen Poesie eingehaucht.

WinterPuppenTheater: Es gibt noch Karten

Langenhagen. Der Fachdienst Kinder und Jugend der Stadt Langenhagen weist darauf hin, dass die Figurentheateraufführungen im Rahmen des WinterPuppenTheaters 2013 am 5., 6. und 7. Dezember restlos ausverkauft sind. Karten gibt es noch für die Aufführungen des Spielraum-Theaters am Sonntag, 8. Dezember, um 14 und 16.30 Uhr. Das Spielraum-Theater spielt das Stück „Wintergeschichten“ für Kinder ab drei Jahren und die ganze Familie.
Winterzeit. Wenn nicht draußen, dann doch im Theater. Eine Zeit voller schöner Gedichte und Geschichten, die von Wärme, klirrendem Frost, Zusammensein und auch vom Teilen und Schenken erzählen. Nun haben es auch diese kleinen Geschichten verdient, auf die Bühne zu kommen. Wie etwa die Geschichte von der Grille und dem Maulwurf von Janosch. Die Grille hat den ganzen Sommer getanzt und gespielt zur Freude der Tiere, aber als es Winter wird, merkt sie, dass sie weder für Vorräte noch für ein warmes Zuhause sorgen konnte, und so macht sie sich auf die Suche nach etwas Wärme.
Und Martin ist in der Geschichte von Doris Dörrie ein ganz normaler Junge, der gern Schlitten fährt. Doch eines Tages sieht er eine arme Frau unten am Schlittenhang. Sie friert. Und da lässt sich Martin zu einer ungewöhnlichen Tat hinreißen. Und er macht seinem Namen alle Ehre.
Wer das Spielraum-Theater kennt, wird sich wieder auf eine ungewöhnliche Inszenierung freuen können, die den kleinen unscheinbaren Dingen Poesie einhaucht und in der die Verlierer am Ende gewinnen.