Die Tafel zieht bald um

Der Schlüssel wird übergeben (von links): Jutta Holtmann, Marieta Blumenau, Frauke Brüning, Joachim-Horst Schorlies, Martina Schreiber, Isabell Schulz-Grave und Hans-Joachim Schwarz.Foto: O. Krebs

Renovierungsarbeiten am Sonnenweg beginnen

Langenhagen (ok). Ein Jahr lang waren sie auf der Suche, haben an die 70 Objekte unter die Lupe genommen, bis sie endlich das Passende gefunden hatten. Die Langenhagener Tafel zieht nach den Sommerferien aus ihrem Domizil an der Adam-Stegerwald-Straße in ihre neuen Räume am Sonnenweg. Das bisherige, etwa 300 Quadratmeter große Hortgebäude der Emmaus-Kirchengemeinde hat der soziale Verein für 120.000 Euro gekauft; den Kaufpreis übernimmt die Stadt Langenhagen. Für die 2. Vorsitzende Jutta Holtmann eine große Erleichterung, bleiben für die Tafel jetzt „nur“ noch die Renovierungskosten. Die sind aber auch nicht von Pappe, allein für die Pflasterarbeiten werden 25.000 Euro veranschlagt. Aus diesem Grunde ist die Tafel auf Spenden von Privatpersonen oder auch Fachfirmen angewiesen. Jutta Holtmann drückt auf die Tube, was die Umbauarbeiten angeht: „Der 1. August ist unser Wunschtermin“, sagte sie bei der Schlüsselübergabe. Und die Kirche ist auch über den Verkauf froh; hat schon seit einiger Zeit einen Käufer gesucht. Die Horties sind übergangsweise im Gemeindehaus untergebracht; in den Kinder- und Jugendräumen an der Ringstraße wird ein neues Domizil für sie geschaffen.