Die Top drei werden gesucht

Präsentieren die Vorschläge der CDU Langenhagen: die Stadtverbandsvorsitzende Jessica Golatka (links) und ihre Stellvertreterin Claudia Hopfe. (Foto: O. Krebs)

CDU Langenhagen beteiligt Bürger am Wahlprogramm

Langenhagen (ok). Die CDU Langenhagen macht Vorschläge, die Bürger entscheiden mit. In einem digitalen Beteiligungsprozess sollen die Langenhagener auf www.wir sindlangenhagen.de drei Top-Themen nominieren. Wirtschaft und Verkehrssicherheit stehen genauso zur Auswahl wie etwa eine zusätzliche Autobahnauffahrt oder die Verlängerung der Stadtbahn bis zur Pferderennbahn. In ihrem Wahlprogramm hat die CDU Langenhagen 21 Punkte aufgeführt. Das Ehrenamt bekommt seinen Platz wie Sport, Kultur sicheres Langenhagen, moderne Schulen, Barrierefreiheit, Wohnraum und ein sicheres Langenhagen. Bis Ende August haben die Langenhagener Bürger Zeit, ihr Votum abzugeben. Die Stadt soll attraktiv für Jüngere und Ältere sein. Deshalb will die CDU einen Jugendbeirat unterstützen, der dem Rat der Stadt die Stimme der Jugendlichen zuträgt und auf politische Entscheidungen Einfluss nimmt. Ehrenamtliche Engagement soll mit einem "Preis für Zivilcourage", der einmal im Jahr vergeben wird, honoriert werden. Was die Innenstadt angeht, so soll die Bebauung des Handelshofs die Aufenthaltsqualität steigern. Auch die Post am Marktplatz ist im Fokus: Der Mietvertrag läuft aus, das Grundstück ist im Besitz der Stadt. Die Schulen sollen moderner aufgestellt werden, auch in Sachen Digitalisierung. Versorgt werden sollen die Schüler zukünftig in einer Zentralküche. Es wird ein Ausschuss ins Leben gerufen. Ein runder Tisch wird in Sachen Verkehrssicherheit einbezogen.
Was die Betreuung angeht, soll es für die Eltern Wahlfreiheit geben - egal ob in Hort oder Ganztagsschule. Und: Einen Jugendtreff soll es nach dem Willen der Christdemokraten auch in Krähenwinkel geben. Zum Thema Sport, der auch gefördert werden soll: Um mehr Trainingsmöglichkeiten zu schaffen, soll es beispielsweise Schwimmbahnen auf dem Silbersee geben. Denn eins ist für die Christdemokraten auch klar:  Ein Außenbecken in der Wasserwelt wird es in den nächsten fünf Jahren mit ihnen nicht geben. Mit diesem breit aufgestellten Wahlprogramm hat die CDU Langenhagen große Ziele. Die Stadtverbandsvorsitzende Jessica Golatka und ihre Stellvertreterin Claudia Hopfe sagen: "Wir wollen 21.000 Stimmen." Und natürlich auch die stärkste Kraft in der Flughafenstadt werden.