Die „Wald See Küche“ als schönes Ausflugsziel

Packen es jetzt gemeinsam an: Andreas Krupka (von links), Andreas Wolter, Fabian Pigors und Adrien Ullrich mit dem KK-Vorsitzenden Oliver Kussauer (Zweiter von rechts). (Foto: O. Krebs)

Neues Pächter-Team übernimmt Regie im Vereinsheim des TSV KK

Krähenwinkel (ok). Aus den „Waldseeterrassen“ wird die „Wald See Küche“: Das Vereinsheim des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide hat einen neuen Pächter. Andreas „Anton“ Wolter und Andreas Krupka – die beiden führen auch schon den Catering-Service „Rocky Lobster“ gemeinsam – übernehmen die Regie am Stucken-Mühlen-Weg; Fabian Pigors ist als dritter Gesellschafter und Betriebsleiter mit von der Partie. Als Küchenchef wird Adrien Ullrich fungieren. „Schöner wird’s nicht“ lautet das Motto Wolters, der mit hohen Ansprüchen an sich selbst antritt und sein Team antritt, sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat. „Wir sehen das als Chance. Die Waldseeküche ist keine reine Vereinsgaststätte, sondern ein Ausflugsziel und perfekt zum Feiern – etwa von Hochzeiten oder Geburtstagen.“ Er könne sich durchaus in diesem schönen Ambiente auch Trauungen am Waldsee vorstellen. Die Anbindung zum TSV KK sei aber natürlich sehr gut und ein wichtiges Standbein des Erfolges. So sollen auch weiterhin Sky-Fußballübertragungen zu sehen sein.  Ihre Vorgänger – die Familie Günaydin hat die Vereinsgaststätte mehr als sechs Jahre lang erfolgreich betrieben – hätten sehr gute Arbeit geleistet, lobt Wolter. Gleichwohl wolle er natürlich durchaus einige Veränderungen vornehmen und Akzente setzen, beispielsweise die Grillbude am A-Platz aufwerten. Kulinarisch ist das neue Pächter-Team breit aufgestellt – Currywurst, Burger, Schnitzel, Sauerfleisch und Frikadellen sind natürlich Standard. Aber das Angebot umfasst nicht nur solide Hausmannskost, sondern auch saisonale Gerichte wie Spargel, Erdbeeren, Grünkohl, Pfifferlinge und Kürbis – möglichst mit Produkten aus der Region. Es wird eine wechselnde Wochenkarte geben. Jürgen Pigors, Schatzmeister des TSV KK, ist froh, gerade unter diesen Corona-Rahmenbedingungen einen neuen kompetenten Pächter gefunden zu haben. Er bedaure es allerdings, dass seine Sohn Fabian wegen seiner Aufgabe nicht mehr im geschäftsführenden Vorstand tätig sein könne. Krähenwinkels Ortsbürgermeister Steffen Hunger ist froh, dass jemand gefunden ist, der die Lokalität wieder aufleben lässt. Und sein Pendant Reinhard Grabowsky hofft, dass viele Kaltenweider den Weg an den Waldsee finden werden. „Anton“ Wolter jedenfalls verspricht eine zünftige Eröffnungsparty, sobald das wieder möglich ist. Geöffnet hat die „Waldseeküche“ immer dienstags bis freitags zwischen 15 und 22 Uhr, sonnabends zwischen 10 und 22 Uhr sowie am Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr. Eröffnung wird am Donnerstag, 2. Juli, sein. Telefonisch ist die „Wald See Küche“ unter (0511) 98 42 59 50 zu erreichen. Die E-Mail-Adresse lautet info@waldseekueche.de. Und mehr Infos gibt es unter www.waldseekueche.de.