Drei Insektenhotels am Tierheim

Die "flotten Pfoten" freuten sich über die Auszeichnung.

Auszeichnung mit "Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis"

Krähenwinkel. Die Jugendgruppe „Die flotten Pfoten“ des Tierschutzvereins Hannover erhielt neben zwei anderen Organisationen vom Deutschen Tierschutzbund die Auszeichnung "Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis" für den Bau dreier Insektenhotels auf einer Hundeauslauffläche des vereinseigenen Tierheims. Mit größter Sorgfalt und Ausdauer planten, bauten, befüllten und pflegen nun die Kinder das neue Heim für Wildbienen und andere Insekten. Sie teilen sich den ersten Platz mit einer Schülergruppe aus Nördlingen. Diese besucht im Rahmen einer AG-Kooperation zwischen der Mittelschule Nördlingen und dem Tierheim Nördlingen regelmäßig das Tierheim, um aktiv bei den täglich anfallenden Arbeiten, etwa der Säuberung von Gehegen oder der Fütterung, mitzuhelfen. Neben dem Engagement im praktischen Tierschutz vor Ort zeichnet die Kinder zudem ihre Aufklärungsarbeit in Sachen Pelz aus: In einem selbst produzierten Video richten sie ihren Appell, keinen Pelz zu tragen, an alle Verbraucherinnen und Verbraucher. Den dritten Platz belegte die Tierschutzjugend Essen des Tierschutzvereins Groß-Essen, die einen Gottesdienst selbst gestaltete und Kirchgänger über die Situation von Tieren im Zirkus, in der Landwirtschaft und von alten Tierheimtieren aufklärte und für Tierleid als Vergehen an der Schöpfung sensibilisierte.