Drei tolle Festtage auf dem Le-Trait-Platz

Schützenmajestäten, Vorstandsmitglieder und "Altgediente" genießen das erste Bier nach dem kräftezehrenden Ausmarsch. Foto: K.Raap
 
Ein wenig schüchtern, aber doch ganz schön stolz präsentierte sich die Kindergruppe der Godshorner Feuerwehr.Foto: K. Raap

Schützenverein Godshorn feierte bei Kaiserwetter sein 104. Volksfest

Langenhagen (kr). Drei Tage lang führten Schützenkönig Kurt Geveke, Königin Ilse-Marie Brockmann, Jugendkönig Kai Girke sowie Volkskönig Sven Philippeit, Königin Claudia Wittenberg und Volksjugendkönig Markus Knaebel bei herrlichem Kaiserwetter das Regiment beim 104. Volks- und Schützenfest auf dem Le-Trait-Platz in Godshorn, Der 1. und 2. Vorsitzende des Schützenvereins, Dittmar Brockmann und Karlheinz Hennig, waren sich einig bei ihrem Fazit: "Das war ein rundum gelungenes Fest mit toller Stimmung, netten Gastvereinen aus Godshorn und Umgebung, vielen Musik-Highlights und einem ansprechendem Service durch Festwirt Peter Lindemann, der am Sonntag 203 Königsessen kredenzte." Ein besonderes Dankeschön des Vorstands galt Festleiter André Bernard und Ausschussmitglied Hans-Dieter Kahle für deren perfekte Planung und Durchführung dieser Veranstaltung. Gewürdigt wurden auch die Aktivitäten des Ehren- und Festausschussmitglieds Harald Seidensticker. Der zweimalige Schützenkönig gehört dem Verein seit Jahrzehnten an und versteht es seit Jahren, durch seine guten Kontakte zu den großen und kleinen Unternehmen der Ortschaft, Sponsorengelder "locker" zu machen, die einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Festivitäten liefern. "Oberbürgermeister" Willi Minne, wie die Schützen ihren Ortsbürgermeister anerkennend nennen, erledigte die wichtige Aufgabe des Fassanstiches mit Bravour und der obligaten kleinen Bierdusche. Wie von ihm gewohnt zeigte er sich an allen drei Tagen äußerst präsent. Souveräne Arbeit lieferten die drei Scheibenkieker Bernd Lieske, Jan Hameister und Hans-Dieter Kahle beim Anbringen der Königsscheiben ab. Beim öffentlichen kurzweiligen Gottesdienst im Festzelt wurde die Beliebtheit von Pastor Falk Wook einmal mehr deutlich. Bei den Ehrungen der Jubilare gaben Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher und Schützenhauptmann Dittmar Brockmann als Dauer-Moderator den Ton an. Für 60-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Heinrich Münkel und August Wehde ausgezeichnet. 50 Jahre dabei ist Willi Bannier. Erika Zimmermann, Christel Nordmeyer, Ruth Koch, Gustav Hering und Dittmar Brockmann halten dem Verein seit 40 Jahren die Treue. Jürgen Hennig, Frank-Ferdinand Hartmann, Kai-Uwe Ohde und Stephan Seidensticker gehören dem Verein 25 Jahre und Anissa-Kristine Boy, Johannes Moldenhauer und Andreas Neure 15 Jahre an. Eine besondere Ehrung wurde Urte Tuntke zuteil. Landesmusikleiter Bernd Schönebeck überreichte der Tenorhornbläserin des Bläserkorps des Schützenvereins Godshorn das Ehrenkreuz in Bronze und würdigte damit ihre Aktivitäten in der Fachgruppe Musik auf Landesebene sowie ihre zehnjährige Tätigkeit als Kreismusikleiterin. Für schwungvolle Tanzmusik zeichneten das stimmungssichere "Trio Penelope" und Jürgens Musikbox verantwortlich. Ein Höhepunkt war natürlich der große Festumzug, der bei tropischen Temperaturen den Teilnehmer einiges abverlangte und mit den Fahrzeugen des Treckerclubs Engelbostel einen attraktiven Abschluss bildete. Für flotte Rhythmen sorgten die Spielmannszüge Altencelle und Hagenburg-Altenhagen, das Fanfarencorps Vahrenheide sowie das Bläserkorps des Schützenvereins Godshorn, das an allen drei Tagen mit seinem breit gefächertem Repertoire Riesenbeifall erntete.