Drei Vereine stellen Förderanträge

Land Niedersachsen unterstützt den Sportstättenbau

Langenhagen (ok). Die Gesamtkosten liegen bei etwa 1,692 Millionen Euro, aus dem Förderprogramm Sportstättenbau des LandesSportBundes Niedersachsen aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen fließen fast 350.000 Euro. 40 Maßnahmen sind eingereicht worden, 37 Vereine aus dem Gebiet des Regionssportbundes Hannover werden gefördert. Darunter auch zwei Vereine aus dem Langenhagener Stadtgebiet. Zu einen der Tennis-Club Godshorn, der seinen Hartplatz in einen Allwetterplatz umrüsten möchte. Kostenpunkt: etwa 40.000 Euro. DJK Sparta Langenhagen rüstet für rund 18.000 Euro auf LED-Flutlicht um. Zusätzlich steht aus Mitteln des Ministeriums des Innerrn ein Sondertopf zur Verfügung, der den Sportvereinen im Zeitraum von 2019 bis 2022 zusätzlich zur Verfügung steht. Der Schützenverein Kaltenweide plant einen Neubau der Schießstände für Gewehr und Pistole. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,828 Millionen Euro. Noch fehlt zwar die Baugenehmigung, aber eine positive Bauvoranfrage liegt vor.