Ehemalige der OS Godshorn trafen sich

Nach mehr als 30 Jahren gab es eine Menge zu erzählen.

Wiedersehen nach mehr als 30 Jahren

Godshorn. Sommer 1981 – vor mehr als 30 Jahren haben die Schülerinnen und Schüler der damaligen Klasse 6a die Orientierungsstufe (OS) der Grund- und Hauptschule Godshorn in die weiterführenden Schulen verlassen.
Dieses war der Anlass, dass sich die Ehemaligen im Gasthaus Zur Post in Engelbostel zum zweiten Mal nach der Entlassung getroffen haben. 1987 hatten sich viele Mitschülerinnen und Mitschüler zum ersten Mal wiedergesehen. Seitdem waren 24 Jahre vergangen, und alle hatten sich viel zu erzählen.
Von den damals 29 Schülerinnen und Schülern traf sich die Hälfte mit der damaligen Klassenlehrerin Herta Loesekraut, um in Erinnerungen zu schwelgen und über die alten Zeiten und Begebenheiten zu lachen.
Die weiteste Anreise hatte Peter Trittschack-Penndorf, der aus der Nähe von Köln zum Wiedersehen gekommen war. Die anderen wohnen meist noch in Langenhagen und der näheren Umgebung.
Allerdiungs mussten kurzfristig einige Mitschüler und Mitschülerinnen die Teilnahme an dem Klassentreffen noch berufs- oder krankheitsbedingt absagen. Auch wenn es daher an dem Abend nur ein kleiner Kreis Ehemaliger war, war man sich einig: So viel Zeit bis zum nächsten Wiedersehen darf nicht wieder vergehen. In fünf Jahren soll das nächste Treffen stattfinden, in dann hoffentlich größerer Runde.