Ehrenamtskarte beantragen

Setzen sich für die Ehrenamtskarte ein: Ute Mau (Freiwilligenagentur) (von links), Annika Stegmaier (Freiwilligenagentur), Karin Gärtner (ehrenamtliche Formularlotsin), Justyna Scharlé (Freiwilligenagentur).

Ab 1. Oktober Antragstellung ausschließlich online

Langenhagen. Im Zuge der Digitalisierung wird es ab dem 1. Oktober Neuerungen bei der Beantragung der Ehrenamtskarte geben. Das Antragsformular sowie der Verlängerungsantrag für die goldene Ehrenamtskarte (E-Karte) stehen ab sofort auf der Website der Freiwilligenagentur Langenhagen online zum Ausfüllen zur Verfügung. Die alten Papierformulare werden nur noch bis zum 30. September angenommen.
Wer Hilfe beim Ausfüllen der neuen Online-Antragsformulare benötigt, bekommt diese selbstverständlich. Zweimal im Monat, immer montags zwischen 14.30 und 15.30 Uhr hilft Karin Gärtner im Rathaus ehrenamtlich beim Ausfüllen und druckt bei Bedarf auch gerne die Anträge aus. Bitte vereinbaren Sie hierzu frühzeitig einen Termin über die Freiwilligenagentur Langenhagen. Terminanfragen bitte bevorzugt per E-Mail an: freiwilligenagentur@langenhagen.de oder alternativ telefonisch unter (0511) 7307-99 88.
Alle Informationen zum neuen Verfahren unter www.langenhagen.de/ehrenamtskarte. Die Ehrenamtskarte (E-Karte) ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement. In ganz Niedersachsen und Bremen erhalten Sie mit der E-Karte Vergünstigungen wie etwa Eintritt in viele öffentliche und private Einrichtungen und zu Veranstaltungen unterschiedlicher Art. In Langenhagen z.B. im Cinemotion, der Wasserwelt, McDonalds, 1.001Creationen, Kostbar, Hannoverscher Rennverein e.V., hannover airport und viele mehr.
Um die Vorteile der E-Karte genießen zu können, müssen Sie lediglich ein paar Voraussetzungen erfüllen: Eine freiwillige, ehrenamtliche Tätigkeit von mindestens fünf Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr, Sie müssen seit drei Jahren ehrenamtlich tätig sein und dieses Engagement in Niedersachsen ausüben oder dort wohnen.
Die Übergabe der E-Karte erfolgt vier Mal im Jahr. Die Karte wird stets persönlich durch Bürgermeister Heuer überreicht. Die Freiwilligenagentur organisiert die Übergaben stets in einem gemütlichen und wertschätzenden Ambiente.
Ziel der Freiwilligenagentur ist, dass jeder ehrenamtlich Tätige eine kleine Form der Wertschätzung durch die E-Karte erhält.