Ein Boxstudio in Langenhagen?

Engagieren sich für Jugendliche (hinten von links): die MBL-Mitarbeiter Frank Grawe und Joe Seehaus; vorn von links: Markus Bott und Marco Brandes.Foto: O. Krebs

Ex-Weltmeister Markus Bott auf Berufsfindungsmarkt

Langenhagen (ok). In seiner aktiven Zeit ist ihm der Spitzname "Cassius" verliehen worden, aber ein Großmaul ist Markus Bott aus Pforzheim beileibe nicht. Der Ex-Weltmeister im Cruisergewicht bis 90,7 Kilogramm, der seinen Titel 1993 gegen Tyrone Booze gewann, kommt eher ruhig und bescheiden daher. Über die Firma MBL Security sind die Kontakte nach Langenhagen zustande gekommen; Bott, der heute selbst Inhaber eines Sicherheitsunternehmens ist, hat sich auf dem Berufsfindungsmarkt präsentiert und bereitwillig die Fragen der jungen und auch etwas älteren Boxfans beantwortet. Marco Brandes, Geschäftsführer von MBL, plant eine weitere Zusammenarbeit mit Bott, kann sich sogar eine etwas engere Kooperation über die Landesgrenzen hinaus vorstellen, gerade, was das weite Feld Integration, Jugendkriminalität und Gewaltprävention angeht. Auch ein Boxstudio in der Flughafenstadt ist aus der Sicht von Brandes denkbar. "Uns ist es wichtig, die Jugend von der Straße zu holen", sagen Brandes und Bott unisono.