Ein bunter Mix aus Pop und Klassik

Die Musiker traten laut Vorschrift in kleinen Gruppen auf.

Heeresmusikkorps Hannover zu Gast im Haus Eichenhof

Godshorn​. Über fehlendende Unterhaltung durch kleine Konzerte können sich die Bewohner vom Haus Eichenhof derzeit nicht beklagen. Im Garten des Senioren-Domizils sorgten am Ostersonnabend Vertreter des Musikvereins Godshorn für Musik, nun trat ein Ensemble des Heeresmusikkorps Hannover im Innenhof auf.
Mit Horn, Klarinette, Fagott und Querflöte sorgte das Quartett für abwechslungsreiche 30 Minuten. Was mit der „Ode an die Freude“ begann und endete, sorgte zwischendurch für einen bunten Mix mit Musik aus Pop und Klassik. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Heeresmusikkorps zu Gast hatten. Für unsere Bewohner ist das ein tolles Erlebnis“, sagt Bärbel Schöning, Leiterin des Senioren-Domizils. Im Haus Eichenhof leben 82 Menschen. Viele von ihnen lauschten den Klängen vom Balkon oder von der Eichenhof-Terrasse aus.
Denn Schöning weiß auch, „dass es nicht einfach ist, das Korps zu bekommen. Ich habe es einfach mal versucht, habe mich bei denen gemeldet und hatte Glück“. In der Tat spürt das Heeresmusikkorps in diesen Tagen eine hohes Interesse von Senioreneinrichtungen und spielt viel in Hannover und im ehemaligen Landkreis. „Wir haben momentan viele Anfragen und versuchen zu gucken, dass wir dort auftreten, wo wir zuletzt weniger zu Gast waren“, sagt Harald Sandmann, Hauptmann und zweiter Musikoffizier.
Was derzeit in Corona-Zeiten wichtig ist: Die Musiker treten in kleinen Gruppen auf, um den allgemeinen Vorschriften gerecht zu werden. Außer dem Holzbläser-Quartett, das sich nach dem Auftritt in Godshorn auf den Weg nach Hannover machte und dort ein kleines Konzert im Stadtteil Vahrenwald gab, gibt es beispielsweise auch eine aus Saxofon und Keyboard bestehen Abordnung des Heeresmusikkorps.