Ein buntes und sicheres Konzept

Freuen sich auf einen Neustart nach Corona: Mimuse-Macherin Inga Herrmann (von links), Sozialdezernentin Eva Bender, Dirk Lange vom Verein "Klangbüchse" und Lokalmatador Matthias Brodowy. (Foto: O. Krebs)

Insgesamt 19 Shows bei der 41. Mimuse in diesem Herbst

Langenhagen. Abwechslungsreich, bunt und hier und da überraschend: Das gilt wie gewohnt für das Programm der 41. Mimuse, nicht aber für das Hygienekonzept des Veranstalters Klangbüchse.
Hier setzt der Verein auf Gelerntes und Bewährtes. Die Macher der Mimuse konnten schon 2020 im Theatersaal und der Elisabethkirche und im Sommer 2021 auf ihren Open Air Veranstaltungen beweisen, dass sie die Gesundheit ihrer Gäste sehr ernst nehmen und keine Mühe scheuen, die Abläufe immer wieder anzupassen. Rund 1.500 Besucher konnten sich davon bislang überzeugen, kein Infektionsgeschehen, das aus diesen Veranstaltungen resultierte, spricht für sich.
„Wir haben die Anzahl an Helfern pro Abend teilweise verdreifacht, um Warteschlangen zu vermeiden und bei der Sitzplatzverteilungen möglichst optimal zu unterstützen. Ein zweiter Tresen, digitale Datenerfassung seit der ersten Show und stetige Überprüfung der Vorgaben in den Verordnungen gehören inzwischen zum Alltag.“, erklärt Dirk Lange vom Verein Klangbüchse.
„Das ist oft kräfteraubend und es wäre schöner, wenn wir einfach Kultur veranstalten und unseren Gästen ohne all diese Maßnahmen eine Flucht aus dem Alltag schenken könnten.“, fügt Inga Herrmann, Programmmacherin der Mimuse hinzu. „Aber gar nicht spielen war nie eine Option. Gesellschaft braucht Kultur, die Künstler brauchen Bühnen und wir als Verein brauchen Gäste, bei denen wir spüren können, dass sie einen besonderen und schönen Abend hatten.“
Mit dem Programm der 41. Mimuse warten im Herbst 2021 19 Shows auf die Gäste, ein vielfältiger Mix aus Kabarett, Comedy und Musik, immer verbunden mit der besonderen und herzlichen Atmosphäre, die die ehrenamtlichen Mimuse-Helfer den Abenden verleihen.
Alle Shows sind bereits im Vorverkauf. Karten gibt es unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse (Telefon nur am Veranstaltungstag, zwei Stunden vor Show-Beginn: (0511) 7 26 95 19) . Das detaillierte Programm steht auf www.mimuse.de. Los geht es mit zwei Mimuse-Warm-Ups, der Auftakt ist am 18. September in der Elisabethkirche. Die eigentliche Eröffnungsshow ist dann am Sonnabend, 9. Oktober, mit dem "Mimuse Maxi Mix", bei dem Lokalmatador Matthias Brodowy, Vera Deckers sowie Heger und Maurischat mit von der Partie sind. Einen Tag später läuft dann "Sexuelle Belustigung" mit Suchtpotenzial. Beginn im Theatersaal ist dann schon um 19 Uhr. An diesen beiden Tagen ist auch ein Testangebot der Oliven Apotheke gesichert, danach läuft die Option der kostenlosen Bürgertests aus.. Denn es gibt nicht nur ein ausgeklügeltes Hygienekonzept mit Abstandregeln, sondern auch eine die 3G-Regel.