Ein Dichter auf Reisen

Musikalische Lesung zu Theodor Fontane am 26. September

Langenhagen. Bevor Theodor Fontane als Romancier berühmt wurde ("Effi Briest"), unternahm er als Journalist und Kriegsberichterstatter, aber auch als Privatmann zahlreiche Reisen ins In- und Ausland. Sie führten ihn nach England und Schottland, nach Frankreich und Italien ebenso wie in den Harz oder in die Mark Brandenburg. Am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr im daunstärs stellt die Literaturwissenschaftlerin Sabine Göttel den Reiseschriftsteller Fontane in einer musikalischen Lesung vor. Fontane dokumentierte seine Erlebnisse in Zeitungsartikeln, Tagebüchern, Briefen und Reisebüchern und entwickelte darin seinen ganz persönlichen Stil zwischen Geschichtsschreibung und Feuilleton, zwischen detailreicher Information und unterhaltsamer "Plauderei".
Die musikalische Lesung bietet nicht nur einen vergnüglichen Vorausblick auf die kommende Reisesaison, sondern ist auch im Hinblick auf die derzeit gespannten Beziehungen zu den europäischen Nachbarn interessant: So plädierte Fontane trotz seiner Inhaftierung während des Krieges 1870/71 mutig für ein entspanntes und freundschaftliches Verhältnis zum "Erzfeind" Frankreich.
Sabine Göttel wird musikalisch begleitet von Cellist Roland Baumgarte. Der Eintritt kostet zehn Euro.
Anmeldungen nehmen die VHS-Geschäftsstellen im Eichenpark und im VHS-Treffpunkt persönlich, schriftlich, per Fax unter (0511) 7307-97 18 und per E-Mail unter info@vhs-langenhagen.de entgegen.