"Ein fester und beachteter Bestandteil"

Der neue Vorstand der Langenhagener Senioren Union (von links): Jutta Aßmann, Otto-Ehrhardt Schultz, Bernd May, Eckhard Keese, Gesine Saft, Rüdiger Walter und Manfred Nitschke.Foto: O. Krebs

"Pflege" ist 2012 Schwerpunktthema der Senioren Union

Langenhagen (ok). Ein zufriedenes Fazit hat der Vorsitzende der Senioren Union, Eckhard Keese, jetzt auf der Mitgliederversammlung gezogen. "Die Senioren Union ist ein fester und beachteter Bestandteil unserer Partei und unserer Gesellschaft, zum Beispiel im Senioren-Beirat der Stadt. Ich stoße immer auf sehr offene Ohren und Zuspruch für unsere Anliegen." Etwas Sorgen macht Keese allerdings die Mitgliederentwicklung – aktuell sind es 52, vier Mitglieder haben nach Aussage Keeses aus Alters- oder Krankheitsgründen allerdings bereits ihren Rücktritt angekündigt. Das Schwerpunktthema im kommenden Jahr soll den Titel "Pflege" tragen. Geehrt wurden Joachim Weber für zehn Jahre Mitgliedschaft in der Senioren Union, Anna Katharina Schneider -Vorfalt, Gabriele Spier, Rolf Merkert und Ernst Kühn für fünf Jahre Zugehörigkeit. Auch die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Marianne Engelke und Renate Kutta-Klar sind vom Vorsitzenden Eckhard Keese gebührend verabschiedet worden. Einstimmig wählte die Versammlung für die kommenden zwei Jahre einen neuen Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt: Vorsitzender Eckhard Keese, Stellvertreter Rüdiger Walter, Schatzmeisterin Jutta Aßmann, Schriftführer Hans Bonnet, Beisitzer sind Gesine Saft, Roland Bretschneider, Bernd May, Manfred Nitschke und Otto-Ehrhardt Schultz. Kassenprüferinnen und Stellvertreterin sind Gerda Nitschke, Gabriele Spier und Helga Walter.