"Ein Fuß in der Welt"

Überwindung von Tod durch Kultur

Langenhagen. Um einen neuen Blick auf Isabel Nolans Einzelausstellung "Ein Fuß in der Welt" zu werfen, lädt der Kunstverein Sven Friedrich Cordes, Bestattungsfachwirt und Unternehmensleiter bei Friedrich Cordes Bestattungen, als Gast ein. Im Hinblick auf die Parallelität von Ausstellung und Berufsfeld wollen wir über Themen wie Erinnerungskultur, Ritualisierung, Körperlichkeit und die Überwindung von Tod durch Kultur nachdenken. Bereits zum siebten Mal wird in der Gesprächsreihe 'Naheliegende Berufe' ein erweiterter Blick auf die aktuelle Ausstellung im Kunstverein Langenhagen geworfen. Für die Gespräche zu thematisch naheliegenden Berufsfeldern, werden Experten eingeladen, um in Vorträgen über ihre theoretischen und praktischen Berufserfahrungen zu sprechen. Die Teilnahme ist kostenlos. Interview und Diskussion mit Sven Friedrich Cordes, Bestattungsfachwirt und Unternehmensleiter,läuft am Donnerstag, 8. November, um 19 Uhr.