Ein großflächiger Brand

In Nullkommanix stand das Gebäude in Flammen. (Foto: B. Frede)

21 Kräfte waren am "Paulaner" im Einsatz

Langenhagen. Am Dienstagabend gegen 17.25 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Langenhagen zu einem unklaren Feuer an die Walsroder Straße alarmiert. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung erreichte Zugführer Karsten Patz die unweit des Feuerwehrhauses gelegene Einsatzstelle. In seiner Erkundung bestätigte Patz einen großflächigen Brand vor einem Restaurant "Paulaner".
Das Restaurant als auch die darüberliegenden Wohnungen waren bereits evakuiert, sodass sich die Feuerwehr auf die Brandbekämpfung konzentrieren konnte. Letztendlich konnten die Flammen schnell mit einem Schnellangriff gelöscht werden. Die Scheiben zum Gastraum hielten trotz massivem Flammenbild stand. Das Feuer konnte durch die Einsatzkräfte rechtzeitig vom Haus weggedrückt werden, sodass sich die Schäden auf den Außenbereich (Bestuhlung, Zaun, Palisaden), die Fenster und die Fassade (Markise, Werbeschild und so weiter) konzentrierten.
Zeitgleich zur Brandbekämpfung durchsuchte ein weiterer Atemschutztrupp die Räumlichkeiten. Vor einem Seiteneingang wurde ein Druckbelüftungsgerät platziert und der Brandrauch aus dem Gastraum gedrückt. Während dessen sperrte die Polizei die Kreuzung Walsroder Straße / Konrad Adenauer Straße weiträumig ab. Eine Person wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräften gut eine Stunde im Einsatz.