Ein Hobby fürs Haustier gesucht

Die Teilnehmer mit ihren treuen Vierbeinern Foto: L. Schweckendiek

Hund und Herrchen feierten beim Verein für deutsche Schäferhunde

Engelbostel (ls). Der Verein für deutsche Schäferhunde feierte jetzt mit Hund und Herrchen den Tag des Hundes. Der Verein in Engelbostel nutzte den Tag, um sich allen Hundebesitzern bekannt zu machen, die für sich und ihren Hund eine effektive Beschäftigung suchen. Der 1.Vorsitzender des Vereins, Tim Piccenini,erklärt: „Wir ermöglichen es Hundebesitzern, ihrem Haustier ein Hobby zu suchen. So bilden wir viele verschiedene Arten des Hundesportes und der Rettungsarbeit aus. Noch dazu bieten wir zahlreiche Erziehungskurse an, die mit einem Hundeführerschein abgeschlossen werden können.“ Der Verein deutscher Schäferhunde ist eine Ortsgruppe des weltweit größten Rassezuchtvereins Verband für das Deutsche Hundewesen (kurz VDH). Piccenini erzählt stolz: „Wir sind die erste Ortsgruppe, die auf Grund ihrer Qualität zertifiziert wurde. Außerdem sind wir mit dem Gründungsjahr 1903 die älteste und mit 70 Mitgliedern noch dazu die größte aller Ortsgruppen. Wir machen es uns zur Aufgabe, Hunde sinnvoll mit Sport- oder Rettungsaufgaben zu beschäftigen.“
Die Feier zum Tags des Hundes fand in Engelbostel nun zum dritten Mal in Folge statt. Neben allerlei Informationen über den Verein gab es für Interessierte Vorführungen der verschiedenen Hundesportarten und die Möglichkeit zu einem regen Austausch unter Hunden und Herrchen.