Ein Miteinander dokumentieren

Intergrationsbeirat ruft zu Kreativwettbewerb auf

Langenhagen (ok). Ob Fotos, Collage, Comic, Karikatur oder Dokumentation – der Fantasie sind beim Kreativwettbewerb "Miteinander in Langenhagen" keine Grenzen gesetzt. Am Ende sollte allerdings ein Ergebnis stehen, das "gelebte Dokumentation" widerspiegelt. Anne Kirchenbüchler, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Langenhagen: "Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge sollen vor allen Dingen ein Miteinander der Kulturen und nicht ein Nebeneinander dokumentieren. Wir möchten die Menschen zusammenbringen." Alle Langenhagenerinnen und Langenhagener im Alter zwischen zehn und 110 Jahren können an dem Wettbewerb teilnehmen, auch Gruppen, aber mit maximal drei Personen. Die Kunstwerke müssen zweidimensional (DIn A 5 bis DIN A 2) im Original abgegeben oder an folgende Adresse geschickt werden: Stadt Langenhagen, Gleichstellungs- und Integrationsstelle, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen. Einsendeschluss ist der 30. September, die Originale können am 14. November zwischen 9 und 12.30 Uhr wieder abgeholt werden. Teilnahmebedingungen können unter integration@langenhagen.de abgerufen werden. Unter allen Einsendungen wählt eine Jury aus Mitgliedern des Integrationsbeirates, des Lions Clubs und der Integrationsbeauftragten die Preisträger in den einzelnen Kategorien (Zehn- bis 13-Jährige, 14- bis 17-Jährige und ab 18-Jährige) aus; den Siegern winken jeweils 200 Euro, für die zweiten und dritten Plätze gibt es tolle Sachpreise. Und: Für Oktober ist eine Ausstellung im Foyer des Rathauses geplant. Nähere Infos gibt es auch unter der Telefonnummer (0511) 7307-9108.