Ein Mosaik für die Kita St. Paulus

Stolz auf das gemeinsame Werk: Kinder der Kindertagesstätte St. Paulus mit Urszula Paliga. Foto: Heidi Scharkowski

Zukünftige Schulkinder arbeiten mit einer Künstlerin

Langenhagen. Eine kahle, eintönig gestrichene Wand neben dem Eingang zur Evangelischen Kindertagesstätte St. Paulus Langenhagen war Kindern und Erzieherinnen schon lange ein Dorn im Auge: Bunt und farbenfroh sollte diese Wand werden, sich vielleicht sogar zu einem richtigen Hingucker entwickeln. Was lag also näher, als die Wand mit einem großen Mosaikbild zu gestalten?
Gesagt, getan: Nachdem die Langenhagener Künstlerin Urszula Paliga mit ins Boot geholt worden war, ging es auch gleich ans Werk. Gemeinsam mit allen zukünftigen Schulkindern und der projektbegleitenden Erzieherin Doris Schmidt-Ertzinger aus der Kindertagesstätte wurden Ideen gesammelt und erste Entwürfe gefertigt. Über zwölf Wochen machten sich dann an jedem Freitag kleine Künstlerinnen und Künstler mit viel Freude an die kreative Arbeit. In mehreren einzelnen Schritten – Material sammeln, Fliesen zerkleinern, Teilstücke des Mosaiks bekleben, verspachteln – werkelten jeweils vier bis sechs Kinder in geduldiger Kleinarbeit an der Gestaltung des Mosaiks.
Nachdem schließlich alle Teilstücke fertiggestellt waren, befestigte Urszula Paliga sie an der Wand und fügte sie zu einem Kunstwerk zusammen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Entstanden ist ein farbenfrohes und sehr dekoratives Wandmosaik, das den Eingangsbereich der Kindertagesstätte gleich viel freundlicher wirken lässt.