"Ein Plan für Langenhagen"

Setzen bei den SPD-Kandidaten auf eine gesunde Mischung: Parteivorsitzender Tim Julian Wook (von links), Bürgermeisterkandidatin Afra Gamoori, Parteivorsitzende Anja Sander und Fraktionsvorsitzender Marc Köhler.

SPD stellt ihre Ratsliste für die Kommunalwahl auf

Langenhagen. Die SPD Langenhagen stellte jetzt ihre Kandidaten für die Ratsliste auf.
Da die Infektionszahlen zwar sinken, die Corona-Situation jedoch immer noch
angespannt ist, entschied sich die Parteiführung für eine hybride Veranstaltung: bei der
Versammlung im Theater-Saal in Langenhagen waren nur vier Frauen und Männer anwesend, die anderen  Mitglieder waren per Video zugeschaltet.
Trotzdem sei die Wahl der Listenplätze ein großer Erfolg gewesen, findet der Vorsitzende der SPD Langenhagen, Tim Julian Wook, der sich selbst entschlossen zeigt, wieder die stärkste Fraktion im Stadtrat zu stellen: „Ich freue mich darauf, mit diesem tollen Team in den Wahlkampf zu gehen. Wir werden zeigen, dass wir die besseren Argumente und Positionen haben.“ Besonders erfreut zeigt sich Wook über die weibliche Besetzung der Stadtratsliste: „Ich finde es gut, dass wir als SPD Langenhagen ein deutliches Zeichen für mehr Frauen in politischer Verantwortung setzen. Die Liste ist eine gesunde Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und neuen und jungen Köpfen.“
Auch die Vorsitzende Anja Sander zeigt sich zufrieden: „Wir sind die einzige Partei, die es
geschafft hat, 60 Kandidaten für den Stadtrat aufzustellen. Das zeigt uns, dass wir als SPD in Langenhagen stark verankert sind und motiviert für den Wahlkampf.“
Die Spitzenkandidatin der anstehenden Bürgermeisterwahl, Afra Gamoori, freut sich
ebenfalls über die weibliche Besetzung der Stadtratsliste: „Die Listenaufstellung zeigt, wir sind eine moderne, lebendige und breit aufgestellte Partei. Besonders freue ich mich, dass die Mehrheit der ersten beiden Listenplätze mit Frauen besetzt ist. Gemeinsam bilden wir wie keine andere Partei die Vielfalt unserer Gesellschaft ab. Unser Team ist bereit, mit unserem 'Langenhagen-Plan' für die Veränderungen zu sorgen, die sich die Menschen aus ganz Langenhagen für die Zukunft wünschen.“ Außerdem beschloss die SPD Langenhagen einstimmig ihr umfangreiches Wahlprogramm „Ein Plan für Langenhagen“ das die Bürgermeisterkandidatin und die Parteiführung in den nächsten Wochen den Bürgern vorstellen wird. Die Kandidaten im Einzelnen: Wahlbereich 1: Elke Zach, Anja Sander, Robert Kurz, Andreas Kirsch, Uschi Frank-Kuschel, Katja Westerholz, Jürgen Müller, Maria Engfer-Kersten, Gabriele Bruns, Oliver Tuntke, Dennis Zysk, Daniela Langner; Wahlbereich 2: Irina Brunotte, Sven Seidel, Frank Stuckmann, Horst Karrasch, Emil Bruns, Wilfried Affenzeller, Jürgen Uckert, Robert Thrusheim, Isabel Laszinski, Wolfgang Kuschel, Eberhard Engel-Ruhnke, Jeff Barber; Wahlbereich 3: Matthias Gleichmann, Cornelia Lütge, Ole Westerholz, Werner Bürgel, Maike Stuckmann, Heike Hartung, Matthias Riedner, Dieter Kuhn, Marco Brunotte, Ingrid Otto, Gilian Kuhn, Fabian Dörrie; Wahlbereich 4: Marc Köhler, Dagmar Janik, Wolfgang Langrehr, Tatjana Becker, Susanne Wöbbekind, Peter Trinks, Wolfram Seitz, Reinhard Cichowski, Tomas Bretz, Claudia Bergmann, Hannes Milatz, Harald Becker; Wahlbereich 5: Tim Julian Wook, Gudrun Mennecke, Friedhelm Grote, Martina Grothe, Sabine Brose-Hellwig, Klaus Gerson, Liam Kollmeyer, Daniel Köster, Jens Koch, Gisela Eike, Silvio May, Ulrich Weyel.