Ein Platz mit Barrierefreiheit

Bald Vergangenheit: Der Parkplatz ohne Bordsteinabsenkung am Anna-Schaumann-Stift.Foto: O. Krebs

Stellfläche an Anna-Schaumann-Stift verlegt

Langenhagen (ok). Der Behindertenparkplatz vor dem Anna-Schaumann-Stift ist einem ECHO-Leser seit langem ein Dorn im Auge, weil die Bordsteinabsenkung fehlte und er somit nicht behindertengerecht ist. Der zuständige Mitarbeiter des Fachdienstes „Straßen und Grünflächen“ hat sich die Situation angeschaut und begutachtet. Jetzt ist eine Entscheidung gefallen, eine Ummarkierung angeordnet worden. Der Behindertenparkplatz wird nun auf die andere Seite verlegt, sodass ein Befahren mit Rollstühlen problemlos möglich sein wird. Ausgeführt wird das Ganze in Abschnitten spätestens im Juli. Stadtsprecher Roman Sickau verspricht: „Der neue Parkplatz – die alte Pflasterung stammt aus dem Jahr 1973 – wird alle Vorgaben erfüllen.“ Im Klartext: Barrierefreiheit und ein Abstand von 1,75 Meter zur Fahrzeugseite.