Ein Preis für das schönste Bild

Plakate zur Anerkennung und Würdigung des Ehrenamtes säumen die Stadt

Langenhagen. Seit der vergangenen Woche hängen in Langenhagen verschiedene Plakatmotive im Rahmen der Kampagne „Mein Ehrenamt. Mein Langenhagen“ in der Stadt. Die sieben Motive zeigen Ehrenamtliche, die sich in den unterschiedlichsten Bereichen engagieren. Ob im Integrationsbeirat, im Bereich Kultur, Umwelt, Rettungsdienste, Bildung oder Sport – viele bekannte Gesichter aus Langenhagen schmücken das Stadtbild.
„Wie viele Menschen mich angerufen oder geschrieben haben“, sagt Tanja Nötel vom TSV KK erfreut. „Die Aktion wird wahrgenommen und darum geht es doch, auch wenn man dafür den ein oder anderen frechen Spruch kassieren muss“, ergänzt sie mit einem Augenzwinkern.
Denis Stehr von Kuyamba – Kinderhilfe Uganda sagt: „Ich wurde gefühlt von 1000 Leuten auf die Plakate angesprochen und habe über die sozialen Medien ständig Bilder von meinem Plakat bekommen. Eine tolle Aktion, um das Ehrenamt in Langenhagen für alle sichtbar zu machen!"
Die Plakate sind ein Teil der Kampagne zum Ehrenamt, die bis zum 5. Dezember von der Freiwilligenagentur Langenhagen umgesetzt wird. Filme, Social-Media, Print, Aktionen, Interviews und auch Präsenzveranstaltungen in den unterschiedlichsten Facetten zeigen, wie wichtig das Ehrenamt für das gesellschaftliche Miteinander ist. Die Freiwilligenagentur der Stadt Langenhagen macht das Ehrenamt sichtbar.
Alle Informationen und Inhalte zur Kampagne finden Interessierte unter www.langenhagen.de/ehrenamtskampagne
Die nächsten Aktionen sind:
Finale am 5. Dezember: Ehrenamt -Wir leuchten miteinander! Um 18 Uhr zünden alle gemeinsam ein Licht für das Ehrenamt an. Ob vor der Haustür, auf dem Balkon, als Gruppe im Verein. Es soll gezeigt werden, wo überall in Langenhagen Menschen ehrenamtlich aktiv sind.  Fotos, die dann auf Facebook und auf der Homepage veröffentlicht werden, bitte an freiwilligenagentur@langenhagen.de Das schönste Bild gewinnt noch einen kleinen Preis.