Ein Spaziergang durch Kaltenweide

Die Teilnehmer erfuhren unter anderem auch an der Kaltenweider Bockwindmühle einiges Wissenswertes.

Dorfrundgang mit kleinen Anekdoten gespickt

Kaltenweide. Einen inhaltlich und organisatorisch ansprechenden Dorfrundgang organisierte der Schützenverein Kaltenweide federführend durch Jörg Baumgarte sowie den ehemaligen Kaltenweider Ortsbürgermeister, Wolfang Langrehr. Für die Tour am vergangenen Sonntag gab es aufgrund herrschender Auflagen nur Platz für insgesamt 30 Teilnehmer. In Folge dessen musste der Verein Interessenten auf den nächsten Dorfrundgang vertrösten, weil die Plätze schnell vergeben waren. Als Gastredner informierten bei den jeweiligen Zwischenzielen unter anderem Friedrich Seeßelberg zum Thema Jagd in Kaltenweide, Dieter Holzhausen zur Kaltenweider Bockwindmühle und Cord Baumgarte zur historischen und gegenwärtigen Landwirtschaft. Im Schützenhaus konnten die Teilnehmer Fotoaufnahmen aus früheren Jahren bestaunen, zu denen Jörg Baumgarte kleine Anekdoten erzählte. In der Zukunft soll es weitere Rundgänge geben, „schließlich gäbe es zum Beispiel mit dem Moor oder der Entstehung des Weiherfelds etliche weitere Themen, die vorgestellt werden können“, so Axel Siebert.