Ein überdimensionales Tablet für die ältere Generation

Der „De Beleef TV“ sorgte für große Begeisterung: Marie-Luise Bublitz (links), Mitarbeiterin Donata Schmeichel und Gerda Bley haben verschiedenste Spiele am digitalen Aktivitätstisch ausprobiert und waren immer mit viel Ehrgeiz und großer Freude bei der Sache.

Anna-Schaumann-Stift: Digitaler Aktivitätstisch „De Beleef TV“ begeistert

Langenhagen. Ob es die Luftballons sind, die die Bewohnerinnen und Bewohner auf dem großen Bildschirm nach Farben sortieren und dann zum Platzen bringen müssen oder anschließend auch gemeinsam das digitale Bingo zu spielen. In den Gemeinschaftsräumen oder auch in den eigenen Zimmern des Anna-Schaumann-Stifts am Langenhagener Ilseweg sorgte der „De Beleef TV“, ein digitaler Aktivitätstisch, in den vergangenen Tagen für große Begeisterung.
Ganz fasziniert beobachtet Marie-Luise Bublitz den Bildschirm und reagiert sofort, wenn ein Ballon mit ihrer vorher ausgewählten Farbe erscheint und bringt ihn mit ihrem Finger in kürzester Zeit zum Platzen. Die 88-Jährige hat große Freude an diesem und auch an anderen Spielen: „Für mich ist das zwar absolutes Neuland, aber die Spiele machen großen Spaß und schnell war dabei auch mein Ehrgeiz geweckt“. Ähnliche Erfahrungen hat Dietmar Schwabe, verantwortlich für die Soziale Betreuung im zum Unternehmensbereich gehörende Pflege- und Beratungszentrum in Langenhagen, immer wieder gemacht. „Als wir die Möglichkeit hatten, uns dieses überdimensionale Tablet für eine Testphase zu leihen, haben wir nicht lange überlegt. Und schon am ersten Tag wurde deutlich, dass die Bewohnerinnen und Bewohner dieses digitale Angebot zur Unterhaltung sehr gerne und mit viel Spaß und Ausdauer annehmen“, so Dietmar Schwabe.
Auch Mitarbeiterin Donata Schmeichel kann nur positive Dinge über den Aktivitätstisch berichten: „Einerseits ist er sehr einfach zu bedienen und selbst Bewohnerinnen und Bewohner, die ansonsten eher zurückhaltend reagieren, haben zunächst wie immer die Dinge beobachtet und sich dann aber auch selbst an das Gerät gewagt“. Dies kann Bewohnerin Gerda Bley nur bestätigen. Die 86-Jährige ist ganz begeistert von der Vielzahl der Möglichkeiten, die der Aktivitätstisch bietet: „Hier kann man viele Spiele ausprobieren, dabei gleichzeitig Musik hören und einfach alleine oder auch gemeinsam großen Spaß haben“.
Für Dietmar Schwabe und sein Team war die Leihe des Gerätes dann auch eine tolle Erfahrung: „Mit so viel Zustimmung und Begeisterung haben wir ja zunächst gar nicht gerechnet. Aber warum soll auch nur die junge Generation Spaß an digitaler Technik haben?“ Von daher haben er, sein Team und auch Einrichtungsleiter Sebastian Hasemann bereits in der jetzigen Testphase erste Ideen entwickelt, wie man in Zukunft diese und auch andere digitale Angebote für die Bewohner bereitstellen kann.