Ein viel größerer Aufwand

Der Körperkontakt ist weiterhin ausgeschlossen.

Ballsport mit Abstand – eine Herausforderung

Godshorn. Wegen Corona stand der Sportbetrieb des TSV Godshorn in den Hallen weitgehend still. Nach den jüngsten Lockerungen dürfen die Sporthallen unter Einhaltung festgelegter Hygieneregeln wieder genutzt werden. Ballsport ist unter den Abstandsregeln allerdings besonders schwierig umzusetzen. Die Ballsportgruppe wollte sich nach der langen Zeit endlich wiedersehen und hat das Training wieder aufgenommen.
Das Trainergespann Sandra Lüpke/Andrea Wiekenberg war überzeugt, dass es funktioniert. "Die Vorbereitung des Trainings ist unter Corona ein viel größerer Aufwand, da Körperkontakt ausgeschlossen ist und Abschlussspiele daher komplett ausfallen. Trotzdem soll das Training abwechslungsreich sein und ein bisschen Wettbewerb darf auch nicht fehlen", erklärt Sandra Lüpke. Bei der ersten Einheit baute sie einen Zollstock als Trainingsgerät ein, auf dem unter anderem ein Luftballon balanciert werden musste. So ließ sich die Abstandsregel mit Humor nehmen. Interessierte Frauen, die Ballsport ausprobieren möchten, melden sich bitte bei Sabine Kaufmann unter (0172) 5 40 76 86. Trainiert wird mittwochs ab 20 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Godshorn.