Eine aussterbende Spezies

Der Inspektionsleiter, Polizeidirektor Rüdiger Stein (rechts), überreicht Jürgen Osner die Dankesurkunde.

Luftsicherheitsassistent Jürgen Osner im Ruhestand

Langenhagen (ok). Er ist ein Langenhagener Urgestein, wohnt schon seit einigen Jahrezehnten in der Flughafenstadt und gehört bei der Bundespolizeiinspektion auf dem Flughafen Hannover einer aussterbenden Spezies an. Jürgen Osner wurde nach absolvierter Lehre zum Großhandelskaufmann, Ableistung seines Wehrdienstes und weiteren Tätigkeiten als kaufmännischer Angestellter von der Landespolizei Niedersachsen für die Polizeidirektion Hannover eingestellt.Von April 1991 bis April 1994 war Osner im Fluggastkontrolldienst eingesetzt, dann übernahm der damalige Bundesgrenzschutz – heute Bundespolizei – die Aufgabe der Luftsicherheit von der Polizei, und Jürgen Osner durfte sich fortan Luftsicherheitsassistent nennen. Eine Aufgabe, die heute an Fremdfirmen vergeben und nicht mehr von eigenen Angestellten ausgeübt wird. Ende Januar geht Osner, der auf fast 50 Arbeitsjahre zurückblicken kann, in den Ruhestand.