Eine ergreifende Geschichte

Die Gespräche kamen nicht zu kurz.

Adventfrühstück in der Begegnungsstätte der AWO

Engelbostel. Zu einem Adventfrühstück hatte der Ortsverein der AWO Engelbostel/Schulenburg jetzt in die Begegnungsstätte der AWO eingeladen. Waltraud Arend und das Helferteam hatten schon am Vorabend die Tische festlich gedeckt und am Sonnabendfrüh das Buffett mit Unterstützung von Karl-Heinz Wilhelms aufgebaut. So begrüßte Waltraud Arend pünktlich um 9 Uhr die Gäste  und eröffnete das Buffet. In geselliger Runde ließen sich alle gerne verwöhnen und es bestand auch genügend Zeit, um miteinander zu klönen und gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Unterstützt wurden sie dabei von den Jagdhornbläsern Michael Vogt und Jens Brokmann. Renate Tils ließ es sich nicht nehmen, wieder eine ergreifende Weihnachtsgeschichte vorzulesen und so ging ein ruhiger und gemütlicher Adventvormittag zu Ende.