Eine feste Einrichtung am Donnerstag

Irfan Demiray fiebert dem Start nach Ostern schon entgegen.Foto: O. Krebs

Kaltenweider Wochenmarkt: Eröffnungsparty am 11. April

Kaltenweide (ok). Startschuss Donnerstag, 11. April: Auf dem Kaltenweider Platz geht zum ersten Mal ein Wochenmarkt im Norden Langenhagens über die Bühne. Zwischen 14 und 18 Uhr lädt die Interessengemeinschaft Weiherfeld/Kaltenweide (IWK) zu einer großen Eröffnungsparty ein. Auf die Besucherinnen und Besucher warten Probieraktionen und Gratis-Blumen, die Kinder können sich über eine Hüpfburg und Kinderschminken freuen, Clown Schwups und ein Chor aus der Kindertagesstätte an der Zellerie sowie ein Animateur sorgen für gute Laune und das Team des Freshhouse beim Grillen für das leibliche Wohl. Der Markt soll zu einer festen Einrichtung werden, zum Start sind rund ein Dutzend Marktbeschicker mit von der Partie. Und die Auswahl der angebotenen Waren kann sich durchaus sehen lassen, reicht von Blumen über Käse, Oliven, Fleisch, Geflügel, Eier und Kartoffeln bis hin zu Fisch und kleinen Backwaren, so genannten Cupcakes. Auch einen Biostand wird es geben, und ab und zu wird Marco Rösler seine Eigenkreation „Currywurst à la Rösler“ anbieten. Er ist übrigens auch beim Start dabei. Ansonsten übernimmt Irfan Demiray vom Freshhouse die Gastronomie, der zusammen mit Apotheker Jan Waldhecker und Corona Bröker bei der Planung und Organisation des Wochenmarktes federführend war. Der Markt läuft in Eigenregie – die Organisatoren sind für Strom, Wasser, Müll und Winterdienst selbst verantwortlich, freuen sich aber für die Unterstützung durch die Stadtverwaltung und den Ortsrat. „Wir konnten zwischen Mittwoch und Donnerstag wählen, aber am Mittwoch haben die Ärzte geschlossen“, begründet Demiray die Entscheidung für den Donnerstag in der Arbeitsgruppe und betont gleichzeitig, dass der Wochenmarkt in Kaltenweide keine Konkurrenz zu dem in Bissendorf darstellen solle. Er stellt übrigens genauso wie der Margeritenhof seine Toiletten im Freshhouse kostenlos zur Verfügung.
Viele Sponsoren unterstützen das Projekt und das nicht unbedingt immer mit Geld. So stellt Ex-Fußballprofi Martin Groth zum Beispiel Leibchen mit der Aufschrift „Wochenmarkt Kaltenweide“ gratis zur Verfügung. Allerdings sei solch ein privat geführter Wochenmarkt verstärkt auf Spenden angewiesen, so Demiray. Wer den Wochenmarkt in Kaltenweide unterstützen möchte, melde sich bitte bei ihm unter der Telefonnummer (0511) 76 35 81 00.