Eine Floßfahrt auf der Aller

Die Gruppe genoss das Dahingleiten auf dem Fluss.

Besonderer Ausflug der Gruppe Mittendrin

Langenhagen. Einen ganz besonderen Ausflug, nämlich eine Floßfahrt auf der Aller, erlebte jetzt die Gruppe Mittendrin der St.-Paulus-Gemeinde Langenhagen.
20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich trotz der düsteren Wettervorhersage auf dem geräumigen Pontonfloß an der Marklendorfer Schleuse ein. Die Fahrer brachten erst einmal vier Autos zur Esseler Brücke, kehrten dann im fünften Fahrzeug zurück zur Schleuse. Und los ging’s. Die Gruppe genoss das ruhige Dahingleiten auf dem Fluss und den Blick auf das vielfältige Grün der Landschaft. Der Himmel hatte freundlicherweise ein Einsehen und ließ nur gelegentlich einen kleinen Nieselschauer herunter, was wegen der mitgebrachten Regenkleidung kein Problem war. Die Lunchpakete wurden ausgepackt und alle waren guter Dinge. Zwischendurch wurde fleißig zu Akkordeonbegleitung gesungen, bis das Floß schließlich an der neuen Esseler Allerbrücke anlegte und alle über Marklendorf zufrieden die Heimfahrt antraten.