Eine für alle in Langenhagen

Langenhagens SPD-Bürgermeisterkandidatin Afra Gamoori bei der digtalen Aufstellungsversammlung. Foto: SPD
Langenhagen. Am 26. und 27. März fand die offizielle Aufstellungskonferenz der Bürgermeisterkandidatin der SPD Langenhagen statt. Die Genossen in Langenhagen versammelten sich in einer digitalen Veranstaltung mit anschließendem Urnengang in allen Ortschaften, um ihre Kandidatin aufzustellen. Zur Wahl stand Afra Gamoori, die vom Vorstand der SPD Langenhagen und allen Abteilungsvorsitzenden aus der Kernstadt, Godshorn, Krähenwinkel, Kaltenweide, Engelbostel und Schulenburg bereits mit großer Mehrheit nominiert wurde. Gamoori erhielt 86 Prozent der abgegebenen Stimmen und somit eine breite Zustimmung der Mitgliedschaft. Die nun offizielle Bürgermeisterkandidatin war sichtlich dankbar für das Ergebnis. „Ich bedanke mich bei allen Genossen für dieses grandiose Ergebnis. Dies ist ein echter Rückenwind für den Wahlkampf. Als Bürgermeisterin möchte ich ,Eine für alle' sein und allen Menschen die Basis für ein gutes und erfülltes Leben in Langenhagen bieten. Dafür möchte ich Langenhagen zusammen mit der SPD und Zivilgesellschaft in eine erfolgreiche und schöne Zukunft führen.“
Die SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Anja Sander und Tim Julian Wook zeigten sich erfreut über den Ausgang der Wahl und das Verfahren. „Mit der digitalen Aufstellungskonferenz und einer Urnenwahl in allen Ortsteilen konnten wir die SPD-Mitglieder in der Breite erreichen und voll in die Aufstellung einbeziehen“, so Sander.
„Das Ergebnis ist nicht nur ein starkes Signal für Afra Gamoori als Bürgermeisterkandidatin, sondern verleiht der gesamten SPD in Langenhagen Flügel für den Wahlkampf. Geschlossen wollen wir als SPD die Kommunalwahl in Langenhagen gewinnen“, betont Tim Julian Wook.
Bei der digitalen Aufstellungskonferenz war ebenso Prominenz aus der Regions- und Bundesebene vertreten. So sprach der Generalsekretär der SPD Lars Klingbeil in einem Grußwort zu den Mitgliedern. Klingbeil betonte: „Gamoori als Bürgermeisterkandidatin strahlt viel Optimismus und Zuversicht in schwierigen Zeiten aus und gibt den Menschen Hoffnung durch ihr starkes Engagement für den sozialen Zusammenhalt. Genau dieser Politik-Einsatz wird heute von der Kommunal- bis zur Bundesebene gebraucht.“
Auch Steffen Krach, Kandidat für das Amt des Regionspräsidenten, nahm an der Sitzung teil und sprach in einem Grußwort zu den Mitgliedern. „Gamoori ist die Richtige für Langenhagen. Gemeinsam mit ihr möchte ich die Region Hannover voranbringen, sei es in Bildungs-, Mobilitäts- oder Umweltfragen. Als starkes Team wird uns das gelingen“, so Krach.