Eine musikalische Winterreise auf DVD

Setzen sich für Kunst und Kultur ein: Sonja Vorwerk-Gerth und Harald Sandmann. (Foto: O. Krebs)

Blasorchester verteilt Eigenproduktion in den Seniorenheimen

Langenhagen (ok). Die Konzerte haben in der Corona-Pandemie ein bisschen Freude in die Herzen der Senioren gebracht. Doch im Oktober war Feierabend. Und auch Harald Sandmann und sein Langenhagener Blasorchester muss zwangsläufig pausieren, Live-Auftritte gibt es nicht, und er hat sogar ein virtuelles Orchester ins Leben gerufen. "Jeder spielt seinen Part zu Hause und dann werden die Tonspuren übereinandergelegt", erläutert Harald Sandmann das Prozedere. Und mit Technik und Musik hat auch die neueste Idee zu tun. Sandmann - Hauptmann beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr und Leiter des Blasorchesters -  ist zusammen mit seinem Klarinettisten Hans-Hermann Gröger federbührend bei der Produktion einer besonderen DVD gewesen. Eine DVD, von der es nur 15 Exemplare gibt und die in den Langenhagener Altenheimen verteilt worden ist. Eine musikalische Reise durch die Winterzeit, die einenKlangbogen von über Weihnachten bis hin zum neuen Jahr spannt. Musikstücke wechseln mit vorgelesenen Texten wie etwa der Weihnachtsgeschichte ab. Und so finden sich musikalische Gegensätez wie "Christmas in New York" und "Heidschi Bumbeidschi", aber auch viele bekannte deutsche Weihnachtslieder wie " Kommet ihr Hirten", "O du fröhliche", "Stille Nacht, heilige Nacht" und "Es ist ein Ros' entsprungen" auf der DVD. Das "Ave Maria" darf natürlich auch nicht fehlen, und die "Feuerwerksmusik" von Georg Friedrich Händel bildet den krönenden Abschluss. Alles Stücke des Langenhagener Blasorchesters, auch schon aus der Zeit des Musikdirektors Ernst Müller. Wegen der Corona-Pandemie hat auch das Blasorchester bei laufenden Kosten große Einnahmeverluste. Aus diesem Grund hat Harald Sandmann jetzt eine so genannte Förderkarte ins Leben gerufen, die jetzt verteilt werden. Denn: "Kultur und Musik bilden nicht das Sahnehäubchen,sondern die Grundlage unseres Zusammenlebens." In allen vier Langenhagener Lambrich-Apotheken (City Center, Straßburger Platz, Elisabeth Arkaden und Alte Apotheke) werden ab Montag, 4. Januar, Spendenboxen aufgestellt und wer möchte, kann auch gern unter der IBAN-Nummer DE53 2505 0180 0027 0008 43 einen kleineren oder größeren Beitrag zur Unterstützung des Blasorchesters Langenhagen leisten. Sonja Vorwerk-Gerth, Geschäftsführerin der Sonja Vorwerk-Gerth GmbH" hilft gleich mit einer Spende über 500 Euro. Wenn es möglich ist, soll es in ihrer Einrichtung an der Kastanienallee auch wieder Live-Musik für die Bewohner geben.