Eine Plattform für ganz Kaltenweide

Der Markt ist eröffnet (von links): Irfan Demiray, Friedhelm Fischer und Wolfgang Langrehr.Foto: O. Krebs

Wochenmarkt im Norden Langenhagens immer donnerstags

Kaltenweide (ok). Das Wasser lief allen sicherlich im Mund zusammen, als die Mädchen und Jungen aus dem Zelleriekindergarten ihr Lied anstimmten, die leckeren Obst- und Gemüsesorten aufzählten. Eine Auswahl an Produkten, die es für die Kaltenweiderinnen und Kaltenweider jetzt jeden Donnerstag ergibt, denn an diesem Tag wird in Zukunft immer von 14 bis 18 Uhr der Wochemarkt stattfinden, initiiert von der Interessengemeinschaft Weiherfeld/Kaltenweide (IWK) im Allgemeinen und von Betreiber Irfan Demiray vom Freshhouse im Besonderen. Elf Marktbeschicker waren zur Premiere auf den Kaltenweider Platz gekommen; eine Privatinitiative, die Bürgermeister Friedhelm Fischer sehr begrüßte. Irfan Demiray dankte der gesamten IWK-Belegschaft für die Unterstützung und auch der Stadtverwaltung für die flexible Hilfe. Ihn freut es vor allen Dingen, dass die Marktbeschicker auch von weiter her in den immer noch wachsenden Ortsteil Kaltenweide gekommen sind. Jetzt müsse der Markt nur noch von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen werden, damit er sich etablieren könne, merkte Bürgermeister Friedhelm Fischer an. Er setze auf den Wochenmarkt als "Plattform für alle Kaltenweiderinnen und Kaltenweider". Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr lobte das Engagement aller Beteiligten, der Ortsrat habe ja bereits vor langer Zeit einen Antrag gestellt, der auf die Installierung eines Wochenmarktes abgezielt hat. Und auch die Fläche des Kaltenweider Platzes ist nach Auskunft Fischers schon so angelegt worden, dass hier regulär ein Wochenmarkt stattfinden kann.