Eine sinnvolle Tätigkeit

Leistet seinen Bundesfreiwilligendienst in der DRK-Tagespflege: Jessen Fuge.

Jugendliche engagieren sich in der DRK-Tagespflege

Langenhagen. Seit Oktober hat die DRK-Tagespflege in Langenhagen tatkräftige Unterstützung. Drei Jugendliche helfen bei der Betreuung der Gäste. Jessen Fuge leistet Bundesfreiwilligendienst in der DRK-Tagespflege. Bis Juni 2012 ist er montags bis freitags für die Gäste da. Der 16-Jährige hilft beispielsweise bei der Vorbereitung des Mittagessens, unternimmt Spaziergänge mit den Senioren und hat immer Zeit für ein spannendes Brettspiel. Fuge nutzt den Bundesfreiwilligendienst als Überbrückung für die Zeit zwischen Schulabschluss und Ausbildungsbeginn. Im Sommer 2012 möchte er seine Ausbildung zum Physiotherapeuten starten.
Jeden Donnerstagnachmittag kommen eine Schülerin und ein Schüler der IGS Langenhagen in die DRK-Tagespflege. Die beiden 14-Jährigen beteiligen sich am „Freiwilligenprojekt Soziales Lernen“ an ihrer Schule. Bei diesem Projekt sollen SchülerInnen die Erfahrung machen, dass ein sozialer Dienst oder eine soziale Betätigung eine sinnvolle Tätigkeit ist, die auch dem Helfenden selbst Freude bereitet. Das Projekt läuft bis Ende Februar 2012.
„Wir sind wirklich froh über das Engagement der drei Jugendlichen“, sagt Elke Franke, Leiterin der DRK-Tagespflege und -Sozialstation in Langenhagen. „Unsere Gäste freuen sich immer sehr über Aktionen und Angebote der jungen Menschen.“