Eine unverzichtbare Tradition

Bei der Siegerehrung (von links): Ortsbürgermeister Andreas Hartfiel, Kurosh Assassi (dritter Platz), Gewinner Achim Vogel, Michael Hannemann (zweiter Platz) und Schießsportleiter Holger Labenski. Foto: K. Raap

Achim Vogel gewinnt 43. Nikolausschießen des Ortsrats Krähenwinkel

Krähenwinkel (kr). Seit mehr als vier Jahrzehnten ist das Nikolausschießen der bis 1974 selbständigen Gemeinde und jetzigen Ortschaft Krähenwinkel ein Höhepukt des gesellschaftlichen Lebens. Und auch die 43. Veranstaltung, zu der der Ortsrat traditionsgemäß Förderer und Freunde der Ortschaft aus Wirtschaft, Vereinsleben, Politik und Verwaltung eingeladen hatte, entwickelte sich im Schützenhaus Krähenwinkel zu einer rundum gelungenen Veranstaltung. "Ich freue mich, dass ich als neuer Ortsbürgermeister erstmals dieses traditionelle Treffen begleiten darf", betonte Andreas Hartfiel zum Auftakt, "auch in diesem Jahr haben wir auf die altbewährte Unterstützung des Schützenvereins, des Jägerhofs und unserer zahlreichen Sponsoren zurückgreifen können, ohne die wir dieses Schießen wohl kaum durchführen könnten." Sein besonderer Gruß galt dem ehemaligen Ortsbürgermeister Klaus-Konrad Behrens, seinem Stellvertreter Hannes Milatz, Langenhagens Bürgermeister Friedhelm Fischer und dem Schützenvereins-Vorsitzenden Heiner Rust. Mit Riesenbeifall bedacht wurde Alfred Meisinger, Bürgermeister der Partnerstadt Stadl-Paura, der auch in diesem Jahr mit einer siebenköpfigen Delegation am Schießen teilnahm. "Für uns ist es längst Ehrensache", so Meisinger, "regelmäßig an dieser tollen Zusammenkunft teilzunehmen." Damen sind übrigens von dieser Veranstaltung ausgeschlossen; so haben es die Erfinder dieses Treffens einst "auf ewig und verbindlich" festgelegt. Knapp 80 Teilnehmer wurden dann beim Kleinkaliber-Schießen auf der 50-Meter-Bahn registriert. Natürlich stand bei diesem von Schießsportwart Holger Labenski und seinem Team perfekt organisierten Wettbewerb der Spaß im Vordergrund, aber ein gesunder Ehrgeiz war bei den Anfängern ebenso zu beobachten wie bei den "Profis". Die Entscheidung war dann denkbar knapp. Den 1. Platz holte sich Achim Vogel mit 99,2 Ring. Platz 2 sicherte sich Michael Hannemann nach einem spannenden Stechen mit Kurosh Assassi. Beide hatten zuvor 99,1 Ring erzielt. Den drei Erstplatzieren überreichte Ortsbürgermeister Andreas Hartfiel stattliche Präsentkörbe. Doch auch alle anderen Teilnehmer gingen keineswegs leer aus. Sie nahmen mit weihnachtlichem Gebäck und anderen Überraschungen prall gefüllte Tragetaschen in Empfang. Beim abschließenden traditionellen gemeinsamen Grünkohlessen gab es dann noch sehr viel Gelegenheit für Diskussionen und Gespräche zu unterschiedlichsten Themen.
Auf großes Interesse stieß an diesem Abend ein zusätzliches Präsent für alle, nämlich das "Krähenwinkeler Freizeit-Magazin" mit einem umfangreichen Jahresrückblick für die Ortschaft. Das aufwändig gebundene Heft mit vielen Presseberichten und unzähligen Farbfotos dokumentiert auf 118 Seiten praktisch das gesamte Geschehen dieses Jahres in Krähenwinkel, ergänzt durch Texte zum Nachdenken und Schmunzeln. Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung dieses in der Region Hannover sicherlich einzigartigen Heftes sind Andreas Hartfiel und Klaus Flügel.