„Einen glücklichen Moment für Kinder schaffen“

Setzen sich für benachteiligte Kinder ein: Tanja Nötel, Aykut Ilaslan und Fußball-Spartenleiter Oliver Jung. (Foto: O. Krebs)

Weihnachtssingen beim TSV KK soll zum festen Termin werden

Krähenwinkel (ok). Es war wie bei Union Berlin und Borussia Dortmund: das Weihnachtssingen beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide. Schöne Adventslieder erklangen aus mehreren Hundert Kehlen. Kleider für die Diakonie sind bei der Premiere gesammelt und Spendendosen herumgereicht worden, etwa 125 Euro zusammengekommen. Der Verein hat den Betrag verdoppelt und jetzt an Aykut Ilaslan von der Allgemeinen Sozialberatung übergeben. Das Geld für den Fonds „Langenhagener helfen Langenhagenern“ soll ganz zielgerichtet an Kinder gehen, die in Obdach leben. Tanja Nötel, die bei TSV KK für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist: „Kinder haben oft einen ganz anderen Bedarf als Erwachsene. Wir wollen nicht unbedingt etwas Nützliches, sondern auch gern etwas Schönes schenken und einen glücklichen Moment für die Kinder schaffen.“ Der TSV KK möchte die Veranstaltung fest im Kalender etablieren. Der nächste Termin steht daher schon fest: Die zweite Auflage des Weihnachtssingens geht am Stucken-Mühlen-Weg am Freitag, 11. Dezember, über die Bühne. Beginn ist wieder um 17 Uhr. Tanja Nötel freut sich jetzt schon: „Alle sind mit einem Lächeln dabei; es entsteht keine Stresssituation.“ Und auch Aykut Ilaslan sagt: „Es ist eine besinnliche Zeit, um etwas für die beiden Ortschaften zu tun.“ Mit dem TSV KK hat der Mitarbeiter der Stadt Langenhagen gute Erfahrungen gemacht, hat der Verein doch drei ausrangierte Fußbälle für die Unterkunft in der Pfeifengrasstraße spendiert. Und drei Brüder aus dem Irak sind zum Kicken zum TSV KK gekommen. Der Fußballverein im Norden steht also auch für Integration.