Einnahmen gehen an den NABU

Die spektakuläre Feuer-Show zog die Besucher in ihren Bann. (Foto: O. Krebs)

Quartierstreff: winterlicher Grillabend mit Feuershow als Jahresabschluss

Langenhagen (ok). Es war ihr erster winterlicher Grillabend auf dem Quartiersplatz, und sie war richtig begeistert. Die neue Quartiersmanagerin Anette Körner freute sich über die gute Resonanz. „Viele freundliche Menschen sind heute zusammengekommen“, sagte sie freudestrahlend. Und genoss wie die anderen Gäste auch die beeindruckende Feuer-Show der Gruppe „Fire-Friends“, die in dieser oder in ähnlicher Art und Weise zum dritten Mal über die Bühne ging. Der letzte Plausch im alten Jahr ist jetzt schon zur guten Gewohnheit geworden; Nachbarn und Freunde des Quartierstreffs ließen bei Bratwurst, Punsch und Glühwein gemeinsam das Jahr ausklingen. Die Stadtverwaltung war auch vertreten – Bürgermeister Mirko Heuer ist Stammgast beim winterlichen Grillen, und sein Wirtschaftsförderer Jens Monsen kassierte am Grill. Normalerweise hat er es bei Grundstückskäufen und -verkäufen mit größeren Summen zu tun, aber auch mit den kleineren Summen konnte er gut umgehen. Einen kleinen Abschied feierte Claudia Koch, die bisherige Quartiersmanagerin übernimmt ab Januar eine übergeordnete Aufgabe bei der KSG Hannover. Die Einnahmen des Abends werden an den Naturschutzbund (NABU) Langenhagen gespendet. „Wie in jedem Jahr geben wir die Einnahmen des Wintergrillens an eine gemeinnützige Organisation weiter. In diesem Jahr ist es der NABU, da wir im nächsten Jahr eine Zusammenarbeit verstärken möchten“, sagt Quartiersmanagerin Anette Körner.
Bis zum 5. Januar macht der Quartierstreff jetzt eine Winterpause und startet am Montag, 6., und Dienstag, 7. Januar, mit einer Aufräum-Aktion“. Ab dem 8. Januar geht es dann wie gewohnt mit den verschiedenen Angeboten weiter.