Elinor und die Weihnachtsbäckerei

Freuen sich mit der strahlenden Siegerin Elinor: Hans-Gerhard Knieß (von links), Stefan Bause und Willi Hicking vom Lions-Club Langenhagen sowie Bürgermeister Mirko Heuer. (Foto: O. Krebs)

Verkauf des Lions-Adventskalenders startet am Sonnabend, 20. Oktober

Langenhagen (ok). „Nach dem Adventskalender ist vor dem Adventskalender“. Mit dieser leicht abgewandelten Fußballerweisheit liegt Bürgermeister Mirko Heuer ganz richtig, reißt doch die Arbeit für die Verantwortlichen des Lions Clubs Langenhagen das ganze Jahr über nicht ab. Und obwohl die derzeitigen Temperaturen es nicht erahnen lassen, sind es nur noch knapp neun Wochen bis zum Weihnachtsfest. Die Mitglieder des Lions-Clubs Langenhagen starten an diesem Sonnabend, 20. Oktober, auf dem Wochenmarkt an der Goldschmiede Ramfft mit dem Verkauf des diesjährigen Adventskalenders. Es ist der neunte Adventskalender; die Auflage liegt bei 3.000 Stück, der Preis bei fünf Euro. Aber nicht nur auf dem Wochenmarkt gibt es an den nächsten Sonnabenden bis zum ersten Advent den Kalender zu kaufen, sondern auch an 14 weiteren Verkaufsstellen. Unter anderem in der Bäckerei in Engelbostel und auch in der Buchhandlung Böhnert. Sie sind alle auf der Homepage des Lions-Clubs Langenhagen unter www.lions-club-langenhagen.de zu finden. Das Bild, das den Kalender in diesem Jahr ziert, hat die heute Neunjährige und Viertklässlerin Elinor Schneemann gemalt. Und kein Wunder, dass sie auf das Motiv Weihnachtsbäckerei gekommen ist: „Wir backen jedes Jahr im Winter mit meiner Mutter Kekse“, erzählt das fröhliche Mädchen. Lions-Mitglied Hans-Gerhard Knieß hat die digitale Feinabstimmung beim Bild mit den vielen Einzelheiten übernommen und die Zahlen eingefügt. 159 Bilder sind in diesem Jahr eingereicht worden; 59 davon allein aus Engelbostel. 48 hat eine Jury vorweg ausgewählt und im Rathaus ausgestellt, dann drei davon den Mitgliedern des Lions-Clubs zur Endauswahl vorgeschlagen. „Im nächsten Jahr sollen aber alle Bilder im Rathaus ausgestellt werden“, verspricht Hans-Gerhard Knieß. Viele Sponsoren haben für die Lotterie wieder tolle Preise zur Verfügung gestellt. Und der Verkaufserlös fließt auch wieder in soziale Projekte für Jung und Alt. „Wir unterstützen das Projekt 'Klasse 2000', die Clinic Clowns, die Pfadfinder, das Projekt 'Satt und Schlau' Betreuung von Senioren und Hilfe von Flüchtlingen“, verrät Stefan Bause, aktueller Präsident des Lions-Clubs Langenhagen. Die Gewinnnummern stehen auf der Homepage und werden auch im Langenhagener ECHO in der Vorweihnachtszeit veröffentlicht. Ein besonderes Event, an dem die Kalender auch verkauft werden, ist das Herbstfest der Grundschule Engelbostel am Dienstag, 13. November. Und zwar in der Zeit zwischen 16.30 und 19 Uhr. Zwischen 16.30 und 17 Uhr wird die junge Künstlerin Elinor Schneemann, die ihr Talent auch bei anderen Projekten der Schule unter Beweis stellt, die Kalender signieren.