"Emma & Paul brauchen noch Freunde"

Das Thekenteam im Einsatz (von links): Maria Fomenko, Monika Meyer und Andrea Nehrig.Foto: O. Krebs

Verstärkung für viele Aktionen im Familienzentrum gesucht

Langenhagen (ok). Das Familienzentrum "Emma & Paul" – vor gut zweieinhalb Jahren an den Start gegangen – ist gut angelaufen. Am Standort Emmaus an der Ringstraße ist der Schwerpunkt Bildung beheimat, an der Hindenburgstraße bei St. Paulus ist das Familiencafé, das immer geöffnet hat, wenn die gelbe Flagge vor der Haustür weht. Eine Einrichtung, die zwar finanziell unterstützt wird, aber auch auf Spenden angewiesen ist. Das Programm ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich aufgebaut worden, das offene Frühstück am Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr, der Familienspaß am Mittwoch ab 15.30 Uhr und auch der Freizeitspaß in der Emmausgemeinde freitags von 15 bis 16.30 Uhr werden nach Aussage von Koordinatorin Bianca Norberg gut angenommen. Dazu kommen zum Beispiel noch die offene soziale Sprechstunde und auch die Babysitter-Kartei sowie Eltern-Kind-Gruppen und auch Kreativ-Workshops. Besonders drei Veranstaltungen liegen Bianca Norberg und Diakonin Dorothee Beckermann für die kommende Zeit am Herzen: Da ist zum einen Emma & Pauls Familienbande – Nachmittage für Eltern und Kinder mit Bewegungsspielen, jeder Menge Spaß und gemeinsamem Abendbrot. Eingeladen sind alle Familien mit Kindern im Kindergarten und Grundschulalter. Termine: 11. Oktober, 8. November und 13. Dezember; Beginn ist um 16 Uhr. Ein Vier-Gänge-Menü kochen Kinder am Sonnabend, 13. Oktober, im Familiencafé St. Paulus, eine Woche später in Emmaus. Beginn des Workshops "Heute koche ich!" für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. jeweils um 11 Uhr, das gemeinsame Essen mit den Eltern findet dann um 14 Uhr statt. Die Kosten sind mit drei Euro für Familie überschaubar. Aber so soll es auch sein; die Angebote richten sich auch an Familien, die nicht so viel Geld im Portmonee haben. Auch die Informationsveranstaltung zum Thema "Kindliche Sexualität und sexueller Missbrauch" am Mittwoch, 7. November, kostet nur einen Euro pro Person. Beginn im Familiencafé: 16 Uhr. Nähere Infos zu den einzelnen Programmpunkten erteilt Koordinatorin Bianca Norberg gern unter der Telefonnummer (0157) 84 81 20 71 oder unter info@emma-und-paul.com.
Um diese Angebote in dieser Zahl mit relativ geringen Kosten aufrecht erhalten zu können, brauchen Emma & Paul noch Freunde, wie Diakonin Dorothee Beckermann so schön sagt. Will heißen: Verstärkung für das Team der sechs Ehrenamtlichen ist herzlich willkommen, eigene Ideen und Aktionen gern gesehen. Andrea Nehrig ist eine von ihnen, fühlt sich bei "Emma & Paul" pudelwohl und freut sich, dass sie eine so tolle und erfüllende Aufgabe hat. Mitarbeit ist auf allen Gebieten erwünscht – ob im Familiencafé, beim Familien- und Freizeitspaß, bei Bastel-, Koch- und Backaktionen oder auch Familiennachmittagen. Angedacht ist mittelfristig zum Beispiel auch eine eigene Kleiderkammer. Wer mithelfen möchte, wende sich bitte auch an Bianca Norberg.