Energiewende – und jetzt?

Landtagsmitglied Gero Hocker ( Mitte links) sprach mit dem Vorsitzenden der Liberalen Senioren Dieter Palm (Mitte rechts). (Foto: Margeritenhof)

Liberale Senioren diskutierten im Margeritenhof

Kaltenweide. Zu einem komplexen Thema nahm Gero Hocker kurzweilig bei einem Diskussionsabend der Liberalen Senioren Stellung. Der Sprecher für Umwelt- und Klimaschutz im Niedersächsichen Landtag konnte vom Ortsverband für ein Kurzreferat im Treffpunkt Margeritenhof Kaltenweide gewonnen werden. Allen Teilnehmern wurde sehr schnell klar, dass es nicht ausreicht, nur an die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien (Wind, Sonne oder Biomasse)
zu denken. Die Netzeinspeisung stellt auf Grund ungelöster Probleme einen eigenen Themenkomplex dar. Dringend benötigte Stromtrassen werden von Bürgerinitiativen blockiert - niemand will Veränderungen "vor seiner Haustür". „Bedenkenträger haben Saison“ so ein Diskussionsbeitrag. Als vorläufiges Fazit war man sich einig: Erneuerbare Energien: ja, aber sicher und bezahlbar. Gero Hocker sagte den Liberalen Senioren zu, sie stets aktuell zu informieren.